Und der Ex-Präsident ist nicht der einzige große Name ...

"My Next Guest Needs no Introduction" ("Mein nächster Gast muss nicht vorgestellt werden") twittert der US-Account des Streaming-Dienstes Netflix. Danach folgt eine Liste mit sensationellen Namen. Mit dabei: Ex-Präsident Barack Obama, Hollywoodstar George Clooney, Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai und Rapper Jay-Z.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Sie alle folgen der Einladung der amerikanischen Talk-Legende David Letterman. Mit seiner "Late Show" sorgte er über drei Jahrzehnte für Top-Quoten, gilt als Vorbild des deutschen Talkers Harald Schmidt. Fast 14 Millionen Menschen sahen Lettermans letzte Show im Mai 2015.

Nach drei Jahren Kreativpause wird er nun schon ab dem 12. Januar auf Netflix zu sehen sein. Der erste Gast: Ex-Päsident Obama. Das Interview wird sein erster Talkshow-Auftritt seit dem Machtwechsel im Weißen Haus.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Lettermans neue Show ist zunächst auf sechs Folgen mit jeweils 60 Minuten ausgelegt. Pro Monat soll eine neue Episode erscheinen. Laut einem Bericht der österreichischen Zeitung derStandard kassiert Letterman für die Folgen zwölf Millionen Dollar.

  • Quelle:
  • Noizz.de