Dieses Mal von der Bachelorette gelernt: Biertrinkende Frauen sind der Beweis, dass Emanzipation real ist.

Die dritte Folge der Bachelorette ist vorbei und bot mal wieder alles: Herz, Schmerz, Erkenntnisse fürs Leben, den ersten Kuss und einen klaren Außenseiter.

Raffi weiß es einfach: Wie Frauen ihn ansehen und wie sie ihn finden. Die meisten können sich bei ihm anscheinend nicht zügeln – anders können wir uns sein unergründliches Sich-Selbst-Geil-Finden auch nicht erklären. Er ist sich jedenfalls sicher, dass Bachelorette Nadine ständig Herzchen in den Augen hat, wenn sie ihn sieht. So viel Selbstbewusstsein kommt bei dem Rest der Single-Brudis gar nicht gut an, offenbar integriert sich der Kandidat auch nicht genug, jedenfalls findet das Rudel Raffi doof.

Wort-Akrobatiker und Dauergrinsebacke Kevin fasst das gekonnt zusammen: „Ist halt wie in der Klasse früher. Da gabs immer einen Außenseiter.“ – Vielleicht sollte Kevin mal wer mitteilen, dass er nicht mehr in der Schule ist und sich gerade nicht auf einer Klassenfahrt befindet, sondern auf einer Sauftour durch Korfu.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Während nämlich sechs Jungs aufs rasante Kartrennen mit Nadine Klein dürfen, plagt den Rest kurz die Langeweile. Aber die Boys schaffen schnell Abhilfe und wenden sich dem Hopfentee zu, denn: „Was soll man auch sonst auf Korfu machen?!“, fragt Brian.

Stefan möchte ja bereits seit seines flippigen Vorstellungsvideos beweisen dass er trotz Spießerjobs und Nachrichtensprecher-Frisur mega locker ist! Ganz relaxed sagt er in die Kamera, dass er ja ohne Date quasi auf Urlaub ist und da zwitschert er sich auch schon um halb zwölf ein Bier rein. Manchmal auch um elf. Der Stefan ist einfach entspannter als ne Schachtel Valium!

Das Gruppendate ist 'ne Runde Kartfahren im Dreck – natürlich nicht, ohne dass die Jungs die Gelegenheit haben, mit Unkenrufen ihre Männlichkeit zu beweisen: Es ist natürlich eine Challenge. Der Gewinner bekommt einen Pokal, den RTL vermutlich aus irgendeiner alten Requisitenkiste gekramt hat. „Sehr geil!“, finden alle.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch sonst sind sich alle einig: Nadines bauchfreies Top ist sehr geil! Und als die Bachelorette da als Boxengirl mit ihren Flaggen wirbelte – da wussten die Boys gar nicht mehr, wo sie langfahren sollen. Filip legt direkt seine Taktik offen, wie er das Rennen auf der Schotterpiste gewinnen möchte: „Na klar werd ich nicht bremsen, Mann. Gar nicht.“ Hier lernt man direkt was für die Führerscheinprüfung.

Das Gruppen-Date mündet in einem Barbecue am Feuer und alle Männers sind völlig begeistert: Die Nadine ist einfach eine etwas andere Frau! Die scheppert nämlich auch mal im Kart durch die Botanik und trinkt Bier aus der Dose. Als sie dann auch noch verkündet, dass sie mit einigen Männern befreundet ist, scheinen sämtliche Sicherungen bei den Kandidaten durchzubrennen.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Es werden Blicke ausgetauscht, die von Bestürzung gezeichnet sind. Als echter Mann fängt man sich schnell wieder und einigt sich darauf, dass es ja auch cool ist, weil Nadine deshalb so locker mit Männern abhängen kann und gerne auch Bier trinkt. Revolutionär!

Jorgo nutzt am Feuer direkt die Gelegenheit, um Raffi vom Thron der Weirdness zu drängen: Er möchte am Lagerfeuer beweisen, dass er Energien freisetzen kann. Dafür mussten sich alle an die Hände fassen, Augen schließen und atmen. Da möchte man doch sagen: Danke für die unspektakulärste Guru-Session, der wie jemals zuschauen durften.

Sowas lässt Raffi natürlich nicht auf sich sitzen und setzt direkt zum Schmatzangriff auf die irritierte Nadine an. Aber die nimmts locker und zuckt mit den Achseln: „Passiert, wenn man so viele Männer hat.“ Ja, passiert! Da wird man schon mal einfach genötigt, Raffis unbeirrte Schlabberlippen auf seiner Wange ertragen zu müssen! Hach – passiert. So ist das eben!

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Nadine möchte sich wie eine Prinzessin fühlen und ihr Prinz darf heute Alex sein. Brian kommentiert hilfreich: „Ja, der hat auch dieselbe Frisur wie Prince Charming!“ Das Einzeldate mit Alex geht schon mal super los: Bei frischen 30 Grad im Schatten wird im Anzug und Tüllkleid gemeinsam in der Kutsche geschwitzt.

Alex und Nadine stehen den Rest der Zeit hauptsächlich vor romantischer Kulisse und haken ihre To-do-Listen ab. Beide wollen Kinder. Ach ja: Und verlieben ist auch nicht schlecht. Worum gings in dieser Sendung noch mal?! Ach, stimmt: Alkohol. Der floss während des Dates auch die ganze Zeit.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ob das wohl die beiden Turteltäubchen aufgelockert hat? Jedenfalls bekam Alex den ersten Kuss der Staffel. Beim Frühstück bekamen die anderen das auch direkt auf ihr Vollkorntoast geschmiert. Jorgo nimmts nicht so schwer: „Es war nur ein Kuss. Andere Paare sind verheiratet und lassen sich scheiden. Ich nehme es also nicht so schwer.“ Wir haben nicht verstanden, was Jorgo uns damit sagen wollte, aber vielleicht befindet er sich ja auch wieder atmend in einer Meditation.

Später überrascht die Bachelorette die Jungs mit Pizza und Bier in der Villa und da wirds auch direkt rührselig: Brian und Chris erzählen von ihrer Kindheit. Bei Brian ist der Papa abgehauen, bei Chris die Mama. Das Rudeln schaut betroffen. Traurige Musik. Bier. Eddy spielt erstmal Stealdrums – damit alle wieder runterkommen.

Es wird noch mal kommentiert, dass die Nadine ja wirklich anders ist, wie sie sich da das Dosenbier reingeschüttet hat – das ist schon eine Frau zum Pferdestehlen. Spätestens jetzt wissen wir: Die Früchte der Emanzipation zeigen sich im genderneutralen Alkoholismus von Nadine Klein.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Irgendwann ist auch die schönste Episode vorbei und es werden Rosen verteilt – das was eigentlich als spannenster Teil der Sendung gelten soll ist, ehrlich gesagt, ziemlich zum Gähnen. Deshalb machen wirs kurz: Sören, der sich anhört wie Dieter Bohlen und jede sexistische Äußerung mit seiner Hamburger Schnauze entschuldigt, ist raus.

Ansonsten hat auch Dennis keine Rose bekommen, allerdings ist er bisher eigentlich niemandem aufgefallen und wird daher vermutlich auch niemandem fehlen. Raffi hat zum allseitigen Missmut eine Rose bekommen, alle sind genervt. Filip fasst das Ganze wortgewandt zusammen: „Der hat kein Charisma, sieht scheiße aus. Weiß nicht was die mit dem will.“

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ja – wissen wir auch nicht. Wir sehen aber in der Vorschau: Der Zwist zwischen Raffi und dem Rudel dürfte sich nächste Woche zuspitzen. Wir sind gespannt und gehen uns erstmal eine Dose Bier holen und trinken es genau wie Nadine Klein: Auf die Gleichberechtigung!

Also, raus sind: Sören und Dennis

Wie die erste Folge der „Bachelorette“ war? Gibt's hier zu lesen!

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Quelle:
  • Noizz.de