Shannen Doherty dachte, sie hätte den Krebs besiegt, zwei Jahre später ist er zurück – diesmal endgültig. In einem neuen Interview verriet die "Charmed"-Schauspielerin jetzt, dass sie für ihre Liebsten bereits Abschiedsvideos plant. Dass sie unheilbar krank ist, kann aber weder sie noch ihr Ehemann wirklich glauben.

Für eine Generation ist sie der Star aus "Beverly Hills 90210", für die andere ist sie eine der drei zauberhaften Schwestern aus der Hit-Serie "Charmed". Schauspielerin Shannen Doherty hat eine mehr als erfolgreiche Karriere in der US-Serienlandschaft hinter sich.

Seit einigen Jahren ist ein neues Kapitel in ihrem Leben angebrochen. Die 49-Jährige kämpft mit einer Krebserkrankung. Mittlerweile ist klar: Die Prue-Halliwell-Darstellerin wird den Krebs nicht überleben, Stadium vier. In einem neuen Interview mit "Elle" zeigt sich die Kalifornierin jetzt kämpferisch, es sei "noch viel Leben" in ihr. Und trotzdem: Sie denkt auch schon daran, Abschiedsvideos zu drehen.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Anfang 2015 wurde bei Doherty Brustkrebs diagnostiziert

Ihre Genesung dokumentierte Doherty auf Social Media, wollte so das Stigma um ausfallende Haare und Co. brechen. Zwei Jahre später kommt es zum Rückschlag: Der Krebs ist wieder da – laut ihren Ärzten unheilbar. Wie viel Zeit ihr genau bleibt, ist nicht klar. Sie sagt aber, dass sie sich momentan wie ein "sehr sehr gesunder" Mensch fühlt. Gedanken an die Zeit, in der sie mal nicht mehr ist, treiben den Serien-Star mittlerweile trotzdem um. Doherty spricht von Videobotschaften, die sie erstellen möchte – für ihre Familie und Freunde und ihren Ehemann Filmproduzent Kurt Iswarienko.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Kurt Iswarienko und Shannen Doherty heirateten im Oktober 2011. Auch der 46-Jährige sieht in Doherty noch immer einen gesunden Menschen: "Ich sehe keine Krebspatientin, wenn ich Shannen anschaue. Ich sehe dieselbe Frau, in die ich mich damals verliebt habe", sagte er gegenüber "Elle".

>> Darum kriegen Nacktmulle wahrscheinlich keinen Krebs

lsk

  • Quelle:
  • Noizz.de