Gregory Tyree Boyce, vor allem bekannt für seine Rolle in der "Twilight"-Saga, ist tot in einer Wohnung aufgefunden worden. Der US-Schauspieler war gerade einmal 30 Jahre alt. Er hinterlässt eine Tochter. Die Todesursache ist bisher unklar.

2008 ergatterte Gregory Tyree Boyce einen Part im ersten Teil der "Twilight"-Trilogie, die in den nachfolgenden Jahren zu einer unfassbar erfolgreichen Produktionen avancieren sollte. Boyce spielte einen Mitschüler an der Seite von US-Superstar Kristen Stewart – die als Hauptcharakter Bella zu sehen war. Wie US-Medien berichten, ist der Schauspieler nun tot in einem Apartment in Las Vegas aufgefunden worden. Die Mutter von Boyce teilte einen bewegenden Post, indem sie die traurige Nachricht bestätigt.

"Twilight"

>> "Midnight Sun": Neues "Twilight"-Buch soll noch dieses Jahr rauskommen

"Er wollte einen Laden eröffnen, West Wings. Er kreierte Aromen – und benannte sie nach Westcoast-Rappern. Snoop Dog, Kendrick Lamar, Roddy Ricch, The Game und so weiter ...", beschreibt Lisa Wayne die Pläne ihres Sohnes, in der Food-Branche durchzustarten. "Ich bin krank ohne dich. Ich bin zerrissen, ich bin verloren. Ich habe Schmerzen", heißt es weiter.

Todesursache von Gregory Tyree Boyce unklar

Boyces Cousin hatte den Schauspieler und seine Freundin leblos aufgefunden. Laut "E! News" gab er an, sich gewundert zu haben: Das Auto des Schauspielers stand vor dem Apartment, obwohl der zu diesem Zeitpunkt längst zurück in seine Heimatstadt Los Angeles gekehrt sein sollte. Seine ebenfalls tot aufgefundene Freundin war 27 Jahre alt. Die Todesursache der beiden ist bislang nicht geklärt.

>> Besser als Xavier Naidoo: 12 grandiose Filme mit Verschwörungstheorien

Quelle: Noizz.de