In einer Auktion werden einige Teile des legendären Rappers Tupac versteigert: Darunter auch zwei der ikonischen Bandanas, deren Wert auf 4.000 Dollar geschätzt wird.

Wir haben uns heute hier versammelt, um ein weiteres Mal Tupac’s Hab und Gut unter die Lebenden zu verteilen und für horrende Summen zu versteigern. Es ist ehrlich gesagt ein Wunder, dass überhaupt noch Dinge aufzufinden sind, die der Rap-Legende gehört haben, denn für aber und aber Tausende Dollar ist schon das ein oder andere Teil über die Auktionstische gewandert. Derzeit wir der Hammer von Gotta Have Rock and Roll geschwungen und unter den Objekten sind auch zwei Bandanas des verstorbenen Musikers.

>> Drake meldet sich aus Corona-Isolation und zeigt Luxus-Kleiderschrank

Tupac hat den Bandana-Style auf ein komplett neues Level gebracht und die unorthodoxe Tragweise wird noch heute der Hip-Hop-Legende zu Ehren getragen: Tupac trug die Tücher nämlich mit dem Knoten auf der Stirn und die zwei spitz-abstehenden Enden.

Tupac Shakur in 1994

Tupac Bandanas sind nicht gerade Schnäppchen

Die blauen und roten Bandanas wurden von einem "sehr engen Freund der Familie Tupacs" akquiriert, wie es in der Beschreibung der Liste heißt. Obwohl zu diesem Zeitpunkt keine Gebote auf die Bandanas abgegeben werden, schätzt die Auktionsseite, dass sie zwischen 2.000 und 4.000 Dollar kosten werden.

Zusätzlich zu den Halstüchern kann man auch auf ein signiertes und beschriftetes Werbefoto, ein Original-Polaroid, einen handgeschriebenen und unterschriebenen Umschlag, eine Pressemitteilung von Death Row Records und einen Satz Hotelrechnungen bieten. Wenn das mal nichts ist.

>> 6ix9ine hat Todesangst im Knast und will raus – diesmal wegen Coronavirus

>> Cardi Bs Corona-Statement wird zur Virus-Hymne des Internets

  • Quelle:
  • Noizz.de