Und die lebt in Großbritannien ...

Ihr habt’s bestimmt auch schon gemerkt: Eure Timeline ist überschwemmt von der lila-irren, head-bangenden Taube.

Das eine Künstlerin namens Syd Weiler diesen Facebook-Sticker kreiert hat, und dass er vor allem Dank der noch viel verrückteren Thais steil ging, wisst ihr bestimmt schon.

Die verbinden nämlich mit dem thailändischen Wort für Taube, „nok“, irgendeinen dreckigen Witz und schon war der Hype geboren – und unter anderem auch dieses schräge Video:

Was ihr aber bestimmt noch nicht wusstet: Es gibt eine sehr viel trashigere und coolere, abgefahrene Taube als Trash Dove. Sie heißt Funky Pigeon und ist quasi das britische Pendant zu dem Facebook-Stickern – und die gibt es schon seit 2002.

Die Funky Pigeon fährt gerne Motorrad und ist – tada – das Maskottchen der gleichnamigen britischen Ladenkette. Dort kann man jede Menge Krimskrams kaufen: Geschenkartikel, Postkarten, etc. pp.

Das coolste an Funky Pigeon sind aber ihre, nun ja, gewöhnungsbedürftigen Werbeclips. Als ich sie das erste Mal sah, hab ich mich nur gefragt, was britische Werbeleute bei der Kreation dieser Werbefigur geraucht haben.

Funky Pigeon kann sogar sprechen! Und sie twittert, hat eine App und sogar eine Facebook-Seite. Definitiv cooler als so ne blode Gif-animierte Facebook-Sticker-Trashtaube.

Und weil’s so schön ist und heute Valentinstag: Der neuste Funky Pigeon Werbespot (und nein, wir haben keinen Werbedeal mit Funkypigeon.com):

Quelle: Noizz.de