Ist das die Rolle seines Lebens?

Wer sich fragt, warum wir aktuell so exzessiv mit diesem Ted Bundy zugespamt werden: Die Hinrichtung des Serienkillers hat dieser Tage sein 30-jähriges Jubiläum. Regisseur und Journalist Joe Berlinger hat sich jahrelang mit dem Fall Ted Bundy beschäftigt und diesen vor seinem Tod auch getroffen. Aus seinen Aufzeichnungen ist eine Netflix-Doku geworden. Weil das Material aber so umfangreich und die Figur Bundy so faszinierend ist, gibt es jetzt noch den Kino-Film dazu.

>> Trailer: Neue Netflix-Doku-Serie über Serienmörder Ted Bundy

Der erste Trailer ist schon mal außerordentlich vielversprechend: Lily Collins spielt Liz Kloepfer, das Langzeit-Girlfriend des Serienkillers, Jim Parsons ist der Verteidiger vor Gericht und John Malkovich ist der Richter beim Fall „Ted Bundy“. Die Rolle des Killers hat Zahnpasta-Lächeln Zac Efron übernommen. Wir geben es zu: So richtig ernst genommen haben wir den Boy aus „High School Musical“ nie. Das liegt möglicherweise auch an seinen Blödel-Filmen, in denen man ihn sonst sieht und sicherlich auch daran, dass er hauptsächlich für sein Aussehen wahrgenommen wird. Im Trailer zum Film "EXTREMELY WICKED, SHOCKINGLY EVIL AND VILE" scheint Efron jedoch wirklich einen guten Job zu machen – und dem komplexen Charakter Bundys auch gerecht zu werden. Ob dieser Eindruck auch bestätigt werden kann, wird sich erst zeigen, wenn der Film in die Kinos kommt.

Der Fall Ted Bundy ist bis heute faszinierend. In den 70igern trieb Bundy sein Unwesen in Amerika: Er war als Vergewaltiger, Mörder und Nekrophiler in den USA unterwegs, hielt das Land in Atem, wurde gesucht, gefunden und vor Gericht verurteilt. Es wird vermutet, dass er über 100 Frauen ermordet haben soll, verurteilt wurde er für "nur" 36 Taten. Bundy galt als extrem charismatisch, intelligent, war sehr gutaussehend und charmant. Also so ganz anders, als man sich eine mordende Bestie vorstellt. Vielleicht macht auch das die Anziehungskraft dieses Menschen aus: Ted Bundy triggert unsere Ängste. Wissen wir wirklich, wer die Menschen um uns herum sind? Wie kann es sein, dass ein Typ jahrelang ungesehen mordet? Lassen wir uns von gutem Aussehen in die Irre führen? Wem können wir vertrauen? Was ist eigentlich „das Böse“? Vielleicht erfahren wir mehr dazu, wenn wir uns diesen Film ansehen. Wann der Film in Deutschland erscheint ist allerdings noch nicht bekannt.

Quelle: Noizz.de