Lindsay Lohan wird jetzt zur „Boss Bitch“ – in ihrer eigenen Reality-Show

Katharina Kunath

Tattoos, Mode & Kultur
Teilen
Twittern
Lindsay Lohan geht unter die Entrepreneure
Lindsay Lohan geht unter die Entrepreneure Foto: @lindsaylohan / Instagram

Man sieht: Lindsay.

Darauf hat die Welt gewartet: 2000-Sternchen Lindsay Lohan wird ab Januar ihre eigene Realityshow auf MTV bekommen. Darum geht es, nun ja, um Lindsay. Die 32-Jährige, die sich im Trailer zur neuen Show selbst als „Boss Bitch“ bezeichnet, will sich eigenen Aussagen zufolge ein „Nachtclub-Imperium“ aufbauen.

Die Reality-Show, die unter dem glanzvollen Namen „Lohan Beach House“ läuft, wird den Alltag des Popsternchens – äh, der Businessfrau – und der Angestellten ihres gleichnamigen Strandclubs in Mykonos, Griechenland beleuchten. Denn Lindsay ist in den letzten Jahren unter die Clubbesitzer gegangen: Neben dem neuen „Lohan Beach House“ gibt es einen Lohan Club in Athen und einen auf der Insel Rhodos.

>> Lindsay Lohan bekommt ihre eigene Trash-Show auf MTV

Doch wirklich mehr, als wir eh schon über das Vorhaben des ehemaligen Teen-Stars wissen, zeigt der Trailer nicht. Immerhin erfahren wir endlich den Grund hinter Lindsays Geschäftsidee: „Mir wurde immer vorgeworfen, dass ich zu viel in Clubs gehen würde – also eröffne ich meinen eigenen“, erklärt der Skandal-Celebrity im Trailer der Serie. Ansonsten besteht das Material hauptsächlich aus einer verzückt dreinschauenden, in flatternden Kleidern modelnden Lindsay. Grinchy.

Aber seht selbst:

Das ganze Spektakel soll ab dem 8. Januar auf MTV zu sehen sein – wir sind gespannt, wie viele Fremdschämmomente es wohl pro Folge geben wird ...

Auch interessant: Die Briten kriegen eine Dating-Show für Bi-Sexuelle – mein Trash-Herz ist enttäuscht!

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen