Vorausgesetzt, du stehst auf altbewährte Szenen.

Dä dä dädää dädädääää. Der Trailer zum neuen James Bond-Film ist da – und wir sind begeistert. Der Film "Keine Zeit zum Sterben" soll am 2. April in die Kinos kommen – aber in Prinzip kennen wir seine Handlung schon jetzt.

Klar, das Problem, vor dem Bond die Welt retten muss, ist jedes Mal ein anderes. Doch es gibt einige Szenen, die seit Beginn der Filmreihe in jeden neuen Streifen ge-copy-pastet werden. Na, findest du sie?

Da ist einerseits der ganz klare Favorit: "Name?" – "Bond. James Bond." Ohne diesen "Satz" wäre der neue Film wohl auch hoffnungslos verloren. Zum anderen sehen wir Verfolgungsjagden in krassen Autos, Aufreißer-Szenen in schicken Bars, Geballer mit fetten Waffen und natürlich Sprünge von gaaanz hohen Gebäuden.

Doch spätestens, wenn der Satz "Sie sind nicht tot?" fällt, wird klar: Besonders neue Inhalte werden uns in dem lang ersehnten Film nicht präsentiert. Aber seien wir ehrlich: Innovation ist auch nicht der Grund, aus dem wir uns "James Bond"-Filme reinziehen. Wir wollen altbewährte Sprüche, Action und Liebesgeschichten. Und genau diesen Anspruch erfüllt "Keine Zeit zum Sterben" perfekt.

Wer aber dennoch an der Story interessiert ist, wird nicht enttäuscht: James Bond genießt seinen Ruhestand auf Jamaika, nachdem er seine Lizenz zum Töten im Auftrag des britischen Geheimdienstes abgegeben hat. Doch – wie unerwartet – taucht plötzlich sein CIA-Kollege Felix Leiter auf und bittet Bond und ihn um Hilfe. Ciao, Ruhestand.

Seine Mission: Ein bedeutender Wissenschaftler ist entführt worden und muss so schnell wie möglich gefunden werden. Was als simple Rettungsmission beginnt, erreicht bald einen bedrohlichen Wendepunkt, denn Bond kommt einem geheimnisvollen Gegenspieler auf die Spur, der im Besitz einer gefährlichen neuen Technologie ist.

Der Trailer glänzt nicht nur durch krasse Kulissen und ziemlich gute Action – mindestens genauso herausragend ist die Besetzung. Neben Daniel sehen wir unter anderem auch Oscar-Preisträger Rami Malek, Ralph Fiennes und Naomie Harris. Als Bonds geheimnisvolle große Liebe sehen wir Léa Seydoux auf der Leinwand. Vorfreude-Alarm!

>> Was "James Bond"-Star Daniel Craig von Social Media hält

>> James Bond soll im nächsten Film heiraten – und das ist wichtiger, als du denkst

>> Warum die Partydroge Ketamin gegen Alkoholismus helfen soll

Quelle: Noizz.de