Keiner fickt mit Jesus.

Ich bin echt kein Freund von Spin-offs, aber das hier könnte richtig geil werden: Bowling-Ikone Jesus Quintana aus dem Kultfilm "The Big Lebwoski" bekommt einen eigenen Film!

An alle, die "The Big Lebowski" NICHT gesehen haben sollten: Es ist nie zu spät, sein Leben zu ändern. Holt es nach und beweist dem Dude wenigstens einen Funken Respekt – und euch selber auch. Ansonsten: okay. Macht euer Ding, aber beschwert euch nachher nicht, dass ihr nicht gelebt habt.

Jesus Quintana jedenfalls ist der komplett in Lila gekleidete, die Kugel leckende, Sprüche klopfende Bowling-King des Kultfilms von 1998. Ein Charakter, wie es ihn einmal und nie wieder gibt. Aller Grund also, ihm seinen eigenen Streifen zu widmen. Und das ist (war) er:

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

GOTT, WAS FÜR EINE GEILE SZENE!!! Die Coen Brothers zählen zu den größten Filmemachern unserer Zeit, und hier sieht man in jedem einzelnen Frame, warum.

Das Spin-off trägt den Namen "Going Places" und wird tatsächlich komplett von Quintana-Schauspieler John Turturro aus dem Boden gestampft – er ist verantwortlich für das Drehbuch, Regie und natürlich spielt er die Figur. Wann genau das Teil in die Kinos kommt, weiß man noch nicht. Nur, dass es wohl darum geht, wie Jesus aus dem Knast abhaut.

>> Tarantinos vielleicht letzter Film ever wird eine Mischung aus Django und Zorro

>> Neuer "König der Löwen"-Trailer – mit Beyoncés Stimme!

Quelle: Noizz.de