Viele, viele Menschen hypen jedes Jahr dieses eine Football-Spiel. In der Nacht auf Montag ist wieder Super Bowl. Was soll das?

Mit diesem Spiel wird der nordamerikanische Meister im American Football ermittelt

In der National Football League (NFL) spielen 32 Mannschaften in zwei Sub-Ligen gegeneinander. Nach der regulären Saison spielen die besten zwölf Mannschaften in den Playoffs. Mehrere K.O.-Runden später stehen jetzt die Atlanta Falcons (Sieger der National Football Conference) und die New England Patriots (Sieger der American Football Conference) im Super Bowl.

Der Sieger darf sich dann ganz unbescheiden Weltmeister im American Football nennen. Weil American Football in keinem anderen Land der Welt so professionell gespielt wird, ist das sogar angebracht.

Mit diesem Event wird viel Geld gemacht

5 Millionen Euro - so viel kann ein Werbespot (hier Budweiser) in einer der vielen Spielunterbrechungen kosten.

Auch die Übertragunsrechte sind sehr teuer, Sportartikelhersteller hoffen zudem auf einen Umsatz-Boost. Die NFL ist mit 13 Milliarden Dollar die umsatzstärkste Sportliga der Welt.

In der Halbzeit können Musiker ihre Karriere krönen

Im letzten Jahr war Coldplay zwar zur falschen Zeit am falschen Ort (das bestätigen wohl auch Coldplay-Fans), doch normalerweise können große Künstler ihr Werk präsentieren - auf der größtmöglichen Bühne überhaupt.

Dieses Jahr wurde Lady Gaga für die Halftime-Show ausgewählt. Auch sie sollte, wie alle Künstler, genug Material mitbringen, um mehr als 10 Minuten Show zu füllen.

An diesem Abend wollen Menschen auf der ganzen Welt amerikanisch essen

Mac and Cheese, Nachos, Burger, Hot Dogs, Chicken Wings - das ist genau das, was Super-Bowl-Fans an diesem Abend wollen. Kalorienzahl? Egal!

Bei diesem Spiel können Sport-Experten mal so richtig glänzen

American Football ist sehr kompliziert. Dass die eine Mannschaft das Football-Ei in die Endzone der anderen bringen muss - das ist noch ganz logisch. Aber wer, wann, wo den Ball tragen, passen oder berühren darf, ist nicht jedem klar. Dazu kommen Fachbegriffe wie Interception, Onside Kick oder Two Point Conversion. Zur Info: Das unten im Video ist ein sogenannter Fumble.

Wer jetzt schon die ganze Saison die NFL schaut, kann zum Super Bowl mit Fachwissen angeben.

Zu diesem Anlass sitzt die (westliche) Welt gemeinsam vor den Fernseher

Allein in den USA schauen bis zu 140 Millionen Menschen dieses Spiel. Weltweit sollen 800 Millionen dabei sein. „Das größte Einzelsportereignis der Welt” ist zwar eine abgegriffene Floskel, aber sie stimmt einfach.

Ausgerechnet vor diesem Publikum kann Tom Brady, der Quarterback der New England Patriots, Geschichte schreiben. Holt er die „Vince Lombardy Trophy” zum fünften Mal, wäre er der erfolgreichste Footballer aller Zeiten.

Dieses Jahr ist das Spiel vielleicht sogar politisch

Tom Brady ist mit Donald Trump befreundet, genauso sein Teambesitzer Robert Kraft. Nach dem Tod seiner Frau wurde Kraft regelmäßig von Donald Trump angerufen. Dabei unterstützt dieser die Demokraten mit viel Geld. Doch die Sportler wollten vor dem Spiel nicht über Politk reden.

Bei Half-Time-Act Lady Gaga sieht das schon anders aus. Möglicherweise wird sie die Chance nutzen, Donald Trump für seine Politk einen mitzugeben. Von der NFL gab es dafür im Vorfeld aber ein klares Verbot.

Quelle: Noizz.de