Im Video zu ihrem Hit „Toxic“ tänzelte Spears 2004 als Stewardess durch ein Flugzeug.

Dreizehn Jahre später heißen echte Flugbegleiter die Sängerin in Asien willkommen - mit einer Interpretation des Clips.

Britney Spears (35) hat sich mit ihrem Hit „Toxic“ offensichtlich ein Denkmal gesetzt - zumindest unter Flugbegleitern.

Der Song ist alt, aber noch sehr beliebt

Das Kabinenpersonal einer Maschine der thailändischen Fluggesellschaft Nok Air hieß die Popsängerin, die gerade durch Asien tourt, mit einer Hommage an ihr Video zu dem Song in dem asiatischen Königreich willkommen.

In dem Original-Clip aus dem Jahr 2004 tanzte Spears als sexy Stewardess durch ein Flugzeug. In dem Video, das die Nok-Crew vergangene Woche auf YouTube veröffentlichte, stellen die echten Flugbegleiterinnen ihre Choreographie nach.

Die Idee dazu ist nicht neu

Im März dieses Jahres ging ein Clip der Fluglinie „Air Asia“ im Netz viral, in dem die Flugbegleiter ihre Interpretation des Musik-Videos zeigen.

Nach zwei Konzerten in Hongkong und Singapur in dieser Woche geht es für Spears weiter zu einem Konzert nach Tel Aviv.

Das nahm auch die israelische Fluggesellschaft El Al, die den Star nach eigenen Angaben nach Israel bringt, zum Anlass für eine Video-Huldigung.

Die Airline stellte als Willkommen ihre eigene Version von „Toxic“ auf Facebook.

Quelle: Noizz.de