Zuerst Headlines wegen geplanter Porno-Karriere, jetzt Strafanstalt: Um Spielbergs Tochter Mikaela wird seit kürzester Zeit viel Wind gemacht. Doch was hatte es wirklich mit der Verhaftung auf sich?

Erst vor Kurzem rückte Spielbergs Tochter ins Rampenlicht, als sie in einem großen Interview offenbarte, dass sie in ihrer Zukunft eine Porno-Karriere aufbauen wolle. Jetzt steht sie wieder im Mittelpunkt – weil sie verhaftet worden ist.

Mikaela Spielberg (rechts) mit ihrer Mutter (mitte) und Schwester (links)

Verlobter Chuck Pankow erzählt, was passiert ist

Früh am Samstagmorgen wurde die 23-jährige Mikaela Spielberg wegen Vorwürfen häuslicher Gewalt verhaftet. Das bestätigte ihr Verlobter Chuck Pankow gegenüber dem US-Berichterstatter "Fox News". Nach ihrer Verhaftung wurde sie in die Strafanstalt "Hill Detention Center" gebracht. Dank einer 1.000-Dollar-Anzahlung wurde Mikaela wieder entlassen.

Der Vorfall soll jedoch ein "Missverständnis" gewesen sein, wie ihr Verlobter erklärt. Über die Hintergründe der Anschuldigung gibt es noch keine weiteren Informationen. Niemand sei jedoch verletzt worden, so Pankow.

>> Steven Spielbergs Tochter will als Porno-Star Karriere machen

>> Porno wird in Stadtbücherei gedreht – während der Öffnungszeiten

Quelle: Noizz.de