Manche dürften selbst echte Horror-Kenner überraschen.

1. Alle 27 Jahre: Der erste „IT“-Film erschien 1990. Dass die Neuverfilmung 2017 ins Kino kommt, ist kein Zufall. In der Story kehrt Pennywise alle 27 Jahre für 18 bis 20 Monate zurück und terrorisiert die Stadt Derry. Guter Schachzug der Macher!

2. Der echte Pennywise: Inspiriert wurde der Clown vom Serienkiller John Wayne Gacy, bekannt als „Pogo der Clown“. Dieser amerikanische Mörder wurde für die Vergewaltigung und Ermordung von 33 Jungen zu 21-mal lebenslänglich und 12-mal sogar zum Tode verurteilt. Mit einem selbstgenähten Clownskostüm besuchte er Straßenfeste, um seine Opfer zu finden.

3. Stephen King schrieb das Buch unter Drogeneinfluss: Das amerikanische „Rolling Stone“-Magazin fragte, unter welchen Drogen Stephen King „Es“ schrieb. Die Antwort: Kokain! Er sagte, dass er zwischen 1978 und 1986 oft und viel kokste. Erst ein Jahr nach dem Erscheinen von „Es“ hörte er damit auf.

4. Pennywise ist ein Alien: Er ist eine Kreatur aus einem anderen Universum. Er ist kein Mensch, sondern stammt aus einem Asteroiden, der vor Millionen von Jahren angekommen ist.

5. Pennywise hat viele Mächte, die niemals in der Serie 1990 enthüllt wurden. Zum Beispiel Verstandskontrolle und Telepathie.

6. Pennywise kann fast jede Form annehmen, nicht nur den Clown!

7. Pennywise' Haar ist echt: Der Clown trägt in der Story keine Perücke.

Quelle: Noizz.de