Han Solo, Luke Skywalker, Chewbacca – Star-Wars-Fans lieben sie alle ...

... nur einer der Charaktere ist ihnen verhasst: der mit dem Entenmund, Jar Jar Binks. Die Fans hörten einfach nicht damit auf, sich über ihn lustig zu machen – aus dem aktuellsten Film wurde er sogar komplett gestrichen.

Nur einer mochte Jar Jar Binks: sein Schauspieler. Ahmed Best spielte die Rolle in „Star Wars: Episode 1: Die dunkle Bedrohung”. Schon damals war er unbeliebt.

Obwohl Best selbst in den Filmen ja so gut wie nicht zu sehen ist – er steckt komplett in einem Kostüm –, nahm er sich den Hass zu Herzen. Das ging so weit, dass er sich damals fast das Leben genommen hätte.

„Bald ist es 20 Jahre her, dass ich Reaktionen bekommen habe, die meine Karriere bis heute beeinflussen”, schreibt er heute auf Twitter.

Best macht zum ersten Mal auf seine Probleme aufmerksam – und das, obwohl es auch zwei Jahrzehnte nach dem Film für ihn noch schwer sei, über den Hass gegen die Rolle zu sprechen.

Dennoch: Er ist froh, dass er damals durchgehalten und sich nicht das Leben genommen hat. „Dafür”, twittert er „wurde ich jetzt mit meinem Sohn beschenkt."

Quelle: Noizz.de