Ein schwarzer Polizist legt sich mit dem Ku-Klux-Klan an.

Bei den Festspielen in Cannes feierte der neue Spike-Lee-Film Premiere. Wir müssen uns dagegen noch bis zum 23. August gedulden, bis „BlacKkKlansman“ in die deutschen Kinos kommt. Jetzt ist aber immerhin ein neuer Trailer erschienen.

Im Film versucht ein schwarzer Polizeibeamter, den Ku-Klux-Klan zu infiltrieren und biedert sich an dessen Chef David Duke an. Wegen seiner Hautfarbe ist das natürlich nur am Telefon möglich, in echt übernimmt das sein weißer Kollege. So dringt das Duo bis in den Kern der Klanstrukturen vor.

Die politischen Bezüge werden schon im Trailer deutlich: David Duke gibt es tatsächlich. Er gab im letzten US-Präsidentschaftswahlkampf eine Empfehlung für Donald Trump ab, wovon der sich wiederum nie klar distanzierte. Und die „America-First“-Rufe auf der Party kommen sicher nicht von ungefähr…

Quelle: Noizz.de