Von J.K. Rowling höchstpersönlich!

Zugegeben – an der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei gibt es einige Fächer, die wir nur zu gern belegen würden. Dem Schauspieler Jude Law ist aber eine Unterrichtsstunde zuteilgeworden, um die wir ihn ganz besonders beneiden: Ein Crashkurs über den Schulleiter Albus Dumbledore.

Als klar war, dass Law den legendären Harry-Potter-Charakter in "Grindelwalds Verbrechen" verkörpern würde, wollte er so viel wie möglich über diesen erfahren. Und wer könnte sich als Lehrerin besser eignen, als Dumbledores Schöpferin Joanne K. Rowling selbst?

In einem neuen Interview mit "Vanity Fair" erzählte Law von seinen Vorbereitungen: "Ich denke, einer der schönsten Momente in der Vorbereitung war die Zusammenarbeit mit J.K. Rowling. Wir verbrachten einen Nachmittag damit, dass sie mir die gesamte Geschichte dieser großartigen Figur erzählte." Die beiden hätten gemeinsam Tee getrunken und Rowling sei bei ihren Erzählungen hin und her gelaufen. "Fast drei Stunden ging sie einfach auf und ab, redete, redete – und alles kam einfach aus ihr heraus, es lebt einfach in ihr", erzählte er. Und weiter: "Und ich sitze nur da und mache Notizen und bekomme all diese unglaublichen Einsichten in diese Figur, die ich in 'Grindelwalds Verbrechen' verwenden konnte."

Hier ist das ganze Interview:

Am 12. November 2021 wird Jude Law als Dumbledore im dritten Teil der "Fantastic Beasts" -Reihe auf die Leinwand zurückkehren. Und wir sind uns sicher: Nach dieser Schulstunde kann sein Auftritt nur legendär werden.

>> Erstes Video: Proben für das "Harry Potter"-Theaterstück haben gestartet

>> Warner-Bros.-Mitarbeiter klaut "Harry Potter"-Merch im Wert von 43.000 Euro

>> Du kannst jetzt in dem Haus schlafen, in dem Voldemort Harry Potters Eltern ermordet hat

Quelle: Noizz.de