So dreist wollten sich zwei Freude Kino-Karten für "Black Panther" ergauern

Florian Gehm

Politik, Rap und Games
Teilen
Twittern

Zumindest im Internet ist die freche Masche ein voller Erfolg!

Ob Unternehmen, Kirchen oder Vereine: Tausende Menschen kauften dieses Wochenende ein zusätzliches Ticket, um benachteiligten Kindern einen Kino-Besuch zu ermöglichen. Der Wunsch-Film: "Black Panther" – ein neuer Superhelden-Film mit überwiegend schwarzer Besetzung und schwarzem Regisseur.

Etwas weniger wohltätig ging es Twitter-Nutzer @Stevelikescups an. Der versuchte sich ganz dreist zusammen mit einem Freund, ein Ticket für zwei Personen zu ergaunern. Dafür setzte er auf einen Trick, der wahrscheinlich fast so alt ist, wie das Kino selbst.

Wie auf einem Totem-Pfahl setzen sich die beiden Freunde aufeinander und hüllten sich in einen langen Trenchcoat. Doch an der Kasse scheitert das lustige Manöver: Der Mitarbeiter an der Kino-Kasse enthüllt den Trick und bedient die beiden Teilzeit-Gangster erst, als sie beide wieder auf eigenen Füßen stehen.

Für @Stevelikecups hat der Kinobesuch nun trotzdem die vollen 12 US-Dollar pro Ticket gekostet – doch dafür ist sein Tweet um 430.000 Likes und 175.000 Retweets reicher!

Quelle: Noizz.de