Diese Horror-Komödie macht aus „Harry Potter“ ein Schlachthaus

Sabine Winkler

Indie, Kaffee & Liebe
Teilen
10
Twittern

Simon Pegg und Nick Frost haben wieder zugeschlagen!

Fans der Blood-and-Ice-Cream-Trilogie von Simon Pegg und Nick Frost mussten 2013 richtig stark sein: Mit „World’s End“ erschien nämlich der letzet Teil, der Komödien-Reihe, die ganze Filmgeres persifliert – auf ziemlich blutige Art und Weise und immer mit einer Themen-basierten Cornetto-Eis-Wahl.

Da wären eben 2013 mit „World’s End“ das Science-Fiction-Genre gewesen, passend dazu ein Minz-Cornetto. Davor „Hot Fuzz“ (2007), das sich dem Genre Polizeifilmen widmet und das Klassik-Cornetto dabei hatte. Alles fing aber mit „Shaun of the Dead“ an, in Anlehnung an den Klassiker „Dawn of the Dead“ veraschte es natürlich Horror-Zombie-Filme und gesnackt wurde Erdbeer-Cornetto.

Nun legen die beiden Briten aber nach: „Slaughterhouse Rulez“ ist der erste neue Horror-Komödien-Streifen nach der Trilogie.

Diesmal das Setting: Ein britisches Internat namens „Slaughterhouse“. Das erinnert nicht zufällig an Harry Potters „Hogwarts“. Simon Pegg fängt hier als Lehrer an, Nick Frost ist quasi Hagrid (heißt da nur anders), und die Internatsschüler finden eine Grube, die ein Verbindung zur Hölle herstellt. Finstere Monster entsteigen diesem Höllenloch und immer mehr Schüler verschwinden. Nick Frost und Simon Pegg müssen das natürlich verhindern. Wir wetten: Auch hier gibt es wieder einen Pub, der Unterschlupf und Sicherheit garantiert, Und statt Eis gibt es diesmal Schokoriegel!

Die Reunion von Pegg und Frost soll passen dazu Halloween, am 31. Oktober 2018 in die Kinos kommen. Der erste, sehr witzige Trailer verspricht schon mal nicht zu viel: Es gibt einen verbotenen Wald, ein fliegendes Auto und einen fiesen Malfoy-Verschnitt. Wir freuen uns jetzt schon!

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen