"How a good boy got it all"

Die US-Zeitschrift "People" hat den Musiker John Legend zum "Sexiest Man Alive" 2019 gekürt. Der 40-Jährige sagte der Zeitschrift, er habe gleichzeitig Aufregung und Angst empfunden, als er davon erfahren habe. "Alle werden mich jetzt auseinandernehmen, um zu checken, ob ich den Titel wirklich verdiene", so der Ehemann von Model Chrissy Teigen. Er ist der offizielle Nachfolger von Idris Elba, der im letzten Jahr ausgezeichnet wurde. Einen Vergleich mit dem Vorjahressieger empfindet der Grammy-Preisträger allerdings als "unfair und nicht nett", wie er scherzte.

Warum John den Titel sowas von verdient hat

Dabei ist John Legend ein wahrlich ehrenvoller "Sexiest Man Alive". Wir erinnern uns: Der Sänger hat als einziger bekannter Musiker in der Dokumentation "Surviving R. Kelly" über die Machenschaften seines Kollegen und angeklagten Sexualstraftäter R. Kelly ausgepackt. Vor Kurzem textete er das Lied "Baby, It's Cold Outside" um, um die darin enthaltenen, fragwürdigen Lyrics mit Bezug auf sexuellen Missbrauch endlich aus der Weihnachtszeit zu verbannen.

>> John Legends Version von "Baby It's Cold Outside" streicht zweideutige Vergewaltigung-Lyrics

Zudem hat sich der zweifache Vater in den vergangenen Monaten für die Reformierung des Justizsystems eingesetzt, dass in den USA noch immer Schwarze Menschen systematisch benachteiligt. Dafür hat er sich sogar mit Donald Trump angelegt, der Johns soziales Engagement bei Twitter lächerlich machen wollte. Doch was Trump eben nicht weiß: Sich für die Gerechtigkeit aller einzusetzen, ist verdammt sexy. (Etwas wovon Trump, seines Zeichens "Man of the Year" der Zeitschrift "Times", nur träumen kann.)

Ehefrau Chrissy reagierte mit viel Humor auf den neuen Titel ihres Mannes. "Mein Geheimnis ist gelüftet. Ich habe meinen Traum erfüllt, einmal mit dem 'Sexiest Man Alive' zu schlafen. Eine Ehre", schrieb das Model auf Twitter. Einen Tweet ihres Mannes zu dem Titel kommentierte sie mit: "Ab jetzt geht es nur noch bergab." 

Die Zeitschrift vergibt den Titel jährlich seit 1985. Erster Preisträger war der Schauspieler Mel Gibson. Vor John Legend und Idris Elba wurde der US-Country-Star Blake Shelton als "Sexiest Man Alive" ausgezeichnet, davor US-Schauspieler Dwayne Johnson, die Fußballlegende David Beckham und der australische Schauspieler Chris Hemsworth.

>> John Legend: Bei R. Kelly „haben wir zu lange weggesehen“

[Text: Zusammen mit dpa]

Quelle: Noizz.de