Kein Festival in Sicht? Dann gibt es nur eine Lösung: Sei selbst das Festival. Wie? Das zeigt dir das Roskilde DIY.

Die Corona-Krise hat uns allen zweifellos ganz gut das Jahr versaut. Auch der Festivalsommer fällt größtenteils flach – große Menschenmengen, die auf einem Platz Musik und Alkohol frönen, sind zu Recht gerade nicht die beste Idee.

>> "Fuck 2020" ist der virale TikTok-Hit dieses Jahres – zu Recht

Jetzt zu schmollen und alles doof zu finden ist aber ebenfalls keine Alternative. Denn wenn es etwas gibt, was wir alle dank Corona gelernt haben, dann Folgendes: Systemrelevanz ist ein Begriff, den wir alle bisher unterschätzt haben und jede*r einzelne von uns ist dafür verantwortlich, aus unserer Welt eine schöne Welt zu machen.

Mach's dir doch selbst! Jetzt kommt das Roskilde DIY

Ganz in diesem Sinne wird dieses Jahr das 50. Jubiläum des dänischen Roskilde Festivals gefeiert. Blogger*innen, Musiker*innen und allerlei Kreative kommen in Deutschland zusammen, um ein Programm auf die Beine zu stellen, dass uns allen das Roskilde näher bringt. Denn das dänische Festival steht seit den allerersten Stunden für Nachhaltigkeit, Genuss, Musik und Miteinander.

>> Mavi Phoenix, Noga Erez und Isolation Berlin: So sieht das Pop-Kultur Festival 2020 aus

Greta wird bei den Hamburger Küchensessions ein kleines Set spielen.

So wird es etwa Küchensessions aus Hamburg mit der Künstlerin Greta geben. Foodie und Bloggerin Lou von Bring Flavour Home wird ein exklusives Rezept mit uns teilen und ein Körper-Geist-Training gibt es auch noch. Start ist der 3. Juli und Veranstaltungszeit ist das gesamte Wochenende. Wann genau was passiert und alle sonstigen Infos gibt es bei den Blogrebellen. Mit organisiert wurde das Ganze von Studierenden der Popakademie Mannheim. Da bleibt einem doch eigentlich nur noch, das Zelt im Wohnzimmer aufzubauen und mitzumachen.

Quelle: Noizz.de