Die Produktionsfirma Warner Bros. wollte zunächst nicht sagen, wer aus dem "The Batman"-Team Corona hat. Jetzt kam es doch raus – Robert Pattinson selbst hat sich das Virus eingefangen.

Corona zu haben ist schon fast pure Scham. Du bist der Grund für die Quarantäne deiner Freunde und Familie, der Grund, dass sich alle deine Kolleg*innen plötzlich Sorgen machen, der Grund für eine Grunddesinfektion in jeder Arztpraxis, in der du warst. Doch während du vielleicht denkst, dass das alles scheiße genug ist – dann stelle dir mal vor, du wärst Robert Pattinson und hättest Corona – und eine ganze Filmproduktion müsste wegen dir verschoben werden.

Dürfte den Imagewechsel mit seiner neuen Rolle in "The Batman" endgültig vollzogen haben: Robert Pattinson

Robert Pattinson hat Corona

Tatsächlich wurde Robert Pattinson positiv auf das Corona-Virus getestet. Und das erst wenige Tage nach der Wiederaufnahme der Produktionen für den neuen "The Batman"-Film von Matt Reeves.

Die Produktionsfirma "Warner Bros" vermerkte zunächst nur, dass ein Mitglied des Teams positiv auf Corona getestet wurde. Das US-Magazin "Vanity Fair" berichtete dann, dass eine vertraute Quelle berichtet hätte, dass es sich tatsächlich um Pattinson handelt. Der würde sich nun in Quarantäne befinden. Bis die vorbei ist, müssen die Filmarbeiten zwangsweise pausiert werden.

"The Batman"

Wird "The Batman" trotzdem am 1. Oktober 2021 veröffentlicht?

Die "The Batman"-Produktion scheint vom Unglück geplagt zu sein. Schon im März wurde die Produktion pausiert – wegen der Corona-Pandemie. Jetzt sollten die Arbeiten an dem Film eigentlich weitergehen, Warner Bros. gab sogar schon ein Veröffentlichungsdatum bekannt. Am 1. Oktober 2021 sollte der Film in die Kinos kommen. Ob die Firma dieses Datum nun noch einhalten kann, ist ungewiss.

>> "Twilight"-Bashing: TikTok zeigt dir, wie schlecht die Vampir-Filme wirklich sind

  • Quelle:
  • Noizz.de