Immer rasierte Beine und der spannendste Insta-Account des Freundeskreises: Es gibt sooo viele gute Gründe für dich, deine Freizeit endlich auf einem schweineteuren Rennrad zu verbringen ...

1 Du bist dauernd an der frischen Luft

Was gibt es Schöneres, als an einem klaren Tag die frische Luft einzuatmen? Und sogar im Herbst kannst du die wenigen Sonnenstunden optimal nutzen!

2 Du wirst dünner, obwohl du mehr isst

Radfahren verbrennt Kalorien ohne Ende! Je nach Körper und Stoffwechsel musst du manchmal sogar mehr essen als normal, damit du das Training durchhältst. Die besten Kraftbringer sind Nudeln und Reis.

3 Du wirst braun

Weil du so häufig in der Sonne trainierst, haben deine Arme, Beine und dein Gesicht eine tolle Farbe. Nun ja, bis zum Trikot und bis zur Hose. Alles andere bleibt nämlich käseweiß. Immerhin weißt du jetzt, was „Tan line problems“ sind.

4 Endlich kannst du dir die Beine rasieren

Radfahrer rasieren sich die Beine – das gehört dazu. Zum einen, weil es aerodynamischer ist. Zum anderen, damit sich nach Stürzen die Wunden an den Beinen nicht entzünden.

5 Du lernst deine Umgebung kennen

Auf dem Fahrrad legst du weite Strecken zurück. Schnell lässt du die gewohnten Wege hinter dir und fährst auch mal durch eine der Nachbarstädte, in der du noch nie warst.

6 Auf dem Rad kannst du super abschalten

Wer sich richtig auspowert und seine Leistungsgrenze testen will, kann sich ablenken von den ganzen Sorgen und Verpflichtungen. Dann denkst du nämlich nur: Immer weitertreten!

7 Du hast einen richtig guten Grund, um Urlaub zu machen

Es gibt für Radsportler kaum etwas Schöneres als ein Trainingslager in der Sonne. Ob Costa Brava oder Mallorca: Hier stimmen Wetter, Ausblick, Routen. Fast zu jeder Jahreszeit. Und nach dem Training hast du dir dein Bier auch redlich verdient!

8 Deine Gesundheit ist besser

Der Körper ist trainiert, das Immunsystem voll auf der Höhe. Nach einiger Zeit geht es dir so gut, dass dir auch Wind und Regen auf dem Rad nichts ausmachen.

9 Du bekommst ein Gespür für Ernährung

Auf dem Fahrrad merkst du drei Wochen Fast Food am Stück sofort! Und auch, wenn du aus Faulheit vor dem Training auf das Frühstück verzichtet hast. Mit der Zeit merkst du, was dir gut tut und was nicht.

10 Du machst haufenweise coole Fotos für Instagram

Ob die schöne Straße im Tal oder dein neues Bike inklusive stylishem Outift: Die Likes werden kommen :P

11 Du kannst besser Fahrradfahren

Rennradfahrer wissen genau, wie sie eine Kurve anfahren können oder wie man sein Fahrrad auch auf nasser Straße unter Kontrolle hat. Die Profis verhindern damit sogar fast sichere Stürze, so wie im Video der Typ rechts im weißen Shirt.

12 Du kannst die Hipster auf ihren Retro-Rennrädern überholen

Viele Leute leben in der Stadt, wollen richtig cool sein und haben ein schönes, altes Rennrad – dabei können sie gar nicht richtig Fahrradfahren! Jetzt kannst du es ihnen zeigen.

13 Die Trainings-App Strava

Mit Strava kannst du deine Trainingsrouten speichern und deine Leistungssteigerung verfolgen. Auf sogenannten Segmenten kannst du dich mit deinen (Rennrad-)Freunden messen. Bei Strava sind auch viele Profis!

14 Du wirst einfach Style haben

In der Rennradszene legen ziemlich viele Menschen Wert auf schickes Aussehen. Und jetzt kannst auch du endlich die lässigen Hipster-Radsport-Caps tragen.

15 Du kommst viel schneller durch die Stadt

Zugausfälle bei der Bahn oder eine gesperrte Kreuzung brauchen dich nicht mehr zu stören. Kurz auf das Rennrad, und los geht's!

16 Endlich erahnst du, wie anstrengend die Tour de France ist

Über 3500 Kilometer in drei Wochen, davon ein großer Teil bergauf: Das ist der Mythos Tour de France. Wie anstrengend das ist, wirst du wohl nie erfahren – du kannst es aber endlich erahnen!

17 Der Radsport hat coolere Stars als andere Sportarten

Vorbei sind die großen Zeiten des Dopings, vor allem die deutschen Profis machen richtig Spaß – auch ohne unmenschliche Leistungen. Der lässigste Profi ist aber der zweimalige Weltmeister Peter Sagan. Schon mit 27 ist er eine Legende.

18 Deine Freunde können dir beim Sport zujubeln

Jedermann-Radrennen sind DAS Saison-Highlight für Amateure – und die beste Motivation, um sich zu quälen. Und was gibt es Schöneres, als wenn dir deine Liebsten vom Straßenrand zujubeln.

Quelle: Noizz.de