Einfach nur zum Fremdschämen!

Schlimmer geht's nimmer? Von wegen! Nachdem YouTube-Star Logan Paul mit seinem respektlosen Video aus dem japanischen "Suicide Forest" einen viralen Shitstorm losgetreten hat (NOIZZ berichtete), sind jetzt neue Videos seiner Japanreise aufgetaucht. Sie zeigen Logan beim "yellowfacing" und anderen rassistischen Handlungen!

In dem Zusammenschnitt, der schon über 100.000 mal retweetet wurde, verkündet Logan Paul, „Respekt“ sei das wichtigste in der japanischen Kultur. Dann wirft er sich einen Kimono und einen Reisbauernhut über, rennt durch Tokios Innenstadt und ruft: „Hier kommen die dummen Amerikaner!“ Gut erkannt, Logan!

Er kauft einen GameBoy Color an einem Marktstand, zertrümmert ihn auf der Straße und will ihn völlig dreist beim Verkäufer wieder umtauschen. Dabei erklärt er dem Verkäufer ernsthaft in rassistischem fake-japanisch, der GameBoy sei „mucho broken-o“! Dann rennt Paul als Pikachu verkleidet herum und bewirft Passanten mit einem Pokéball. Als die Polizei einschreitet, wirft er den Ball auf sie.

Schau dir hier den Zusammenschnitt an:

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ob er aus der Nummer mit Dackelblick und Entschuldigungs-Video auch wieder rauskommt? Auf Twitter hat er bereits angekündigt eine YouTube-Pause einzulegen. Wenn's nach uns geht, könnte die gern für immer dauern.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Quelle: http://www.nme.com/news/youtuber-logan-paul-japan-trip-2213225