Die zweite Staffel erscheint im Herbst 2018!

Ein Straßenzug in Berlin Neukölln. Hier herrschen Rocker und Clans über Straßen und schmutzige Geschäfte – zumindest in der gefeierten Fernsehserie "4 Blocks", die mit sieben neuen Folgen im Herbst 2018 in die zweite Staffel starten soll. Ein Neuzugang im Cast der Serie bringt nun auch echtes Gangster-Flair mit!

Keine andere Serie könnte besser zu Neuzugang GZUZ passen: Das Mitglied der 187 Straßenbande saß wegen räubischen Diebstahls bereits drei Jahre im Gefängnis, kommt auf insgesamt 13 Verurteilungen. Jetzt ist er der wohl prominenste Neuzugang in der neuen "4 Blocks"-Staffel, teilt die Produktionsfirma Wiedemann & Berg offiziell mit.

Neben GZUZ sind auch David Schütter ("Das kalte Herz"), Uwe Preuss und die Rapperin Eunique an Bord. Der Serie treu bleiben die Hauptdarsteller Kida Khodr Ramadan und Veysel Gelin.

Auch Berliner Rap-Urgestein Massiv kehrt erneut in die Serie zurück. Regie führen die bekannten Filmemacher Oliver Hirschbiegel ("Der Untergang") und Özgür Yildirim, der am 25. Januar den mit Moritz Bleibtreu besetzten Gangster-Thriller "Nur Gott kann mich richten" in die Kinos bringt.

Die Dreharbeiten für die zweite Staffel beginnen Ende Januar in Berlin; die neue Staffel soll insgesamt sieben Folgen lang werden. "4 Blocks" gehörte 2017 zu den Höhepunkten des Fernsehjahrs. Die Serie feierte ihr Debüt auf "TNT Serie", wurde gerade für einen Grimme-Preis nominiert.

Quelle: Noizz.de