Post Malone liebt Bier. Der Sänger und Rapper plant seit Monaten eine "Beer Pong"-Liga, in der Stars via Instagram gegeneinander antreten und saufen können. Aktuell befindet er sich in einem Rechtsstreit, um Exklusivrechte am Namen seiner Wahl: "World Pong League".

Post Malone und eine Dose Bud Light – name a more iconic Duo. Seine Bierliebe will der Superstar schon länger in ein handfestes Turnier gegossen sehen. Das scheint sich schwieriger zu gestalten als anfangs gedacht, denn natürlich soll es nicht irgendein Turnier werden, sondern die größte Beer-Pong-Liga der Welt.

>> Post Malone veranstaltet Online-Beer-Pong-Turnier auf Instagram

Post Malone und die obligatorische Dose "Bud Light" – name a more iconic Duo.

Post Malone vor Gericht wegen Beer Pong – alles für die "World Pong League"

Wie "TMZ" berichtet, fechtet der "Rockstar"-Sänger aktuell Namensrechte in einem offiziellen Rechtsstreit aus. "World Pong League" soll sein Format heißen, und wie bei jeder anderen Profi-Liga der Welt, soll es reichlich Merch geben: Becher, Tischtennisbälle, Gläser, Spieltische und jede erdenkliche Sorte von Sportkleidung – wenn schon, denn schon.

>> Post Malones Wein in 2 Tagen ausverkauft: An diesem Tag kannst du den Rapper-Rosé wieder bestellen!

Da es noch keine konkreten Daten, Teilnehmer*innen, Spielpläne oder Ähnliches gibt, dürfte das Projekt so oder so noch in den Kinderschuhen stecken. Zuletzt war der 25-Jährige ohnehin schwer damit beschäftigt, einen preisgekrönten Rosé auf den Markt zu bringen – mit so großem Erfolg, dass dieser direkt ausverkauft war.

Quelle: Noizz.de