Eine lebenslange Mitgliedschaft hat der Rapper ja schon ...

Die Premium-Mitgliedschaft bekam Kanye, nachdem er im Interview mit Late-Night-Moderator Jimmy Kimmel verkündet hatte, er habe auch nach der Geburt seiner Töchter nicht aufgehört, Pornhub zu schauen.

Daraufhin hatte Pornhub dem Rapper als Dankeschön eine lebenslange Premium-Mitgliedschaft geschenkt.

Jetzt geht der beidseitige Fandom weiter: Pornhub will den Rapper angeblich als Creative Director für die ersten Pornhub Awards am Donnerstag im Belasco Theater in Los Angeles engagieren.

Das soll eine Quelle jetzt der Website „Page Six“ verraten haben. Die anonyme Person: „Da gehen gerade verrückte Verhandlungen ab.“

Was ein Creative Director genau macht?

So richtig definiert ist der nicht geschützte Beruf nicht. Es geht unter anderem darum, Konzepte für den Kunden zu entwerfen – in diesem Fall Pornhub – und sich um den künstlerischen Stil und das Design zu kümmern.

[Auch interessant: Kanye West will wirklich als Präsident werden]

Der Rapper lässt sich bekanntlich eh nicht gerne in Schubladen stecken – und jemanden, der über Kanye bestimmt, können wir uns auch nicht vorstellen. Also ist die Boss-Stelle sicher in seinem Sinne.

Quelle: Noizz.de