Endlich mit gutem Gewissen anderen beim Rödeln zusehen.

"Pornhub.com" kümmert sich nicht nur darum, die Welt mit schlüpfrigen Filmchen zu versorgen. Das Video-Portal nimmt auch auf anderen Ebenen Teil an dieser Welt – und zwar ganz so, wie man es sich von einem Anbieter für "Adult Content" erwarten würde: mit Pornos.

Umweltaktivismus wird hier nämlich konsequent angewendet: Das Portal produzierte "The Dirtiest Porn ever". Er zeigt: vögelnde Menschen, klar. Aber diese finden sich in einem komplett zu gemüllten Strand wieder. Plastikberge, tote Fische, leere Plastikflaschen – wer denkt da nicht direkt an einen zünftigen Blowjob?

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Mit dieser Aktion möchte Pornhub nicht nur auf die Vermüllung der Meere aufmerksam machen, sondern wird auch finanziell aktiv: Mit jedem Klick auf den Clip, kommt eine Geldsumme der nonprofit Organisation Ocean Polymers zugute, die sich um die Säuberung der Weltmeere kümmert.

Der Vize-Präsident Corey Price erklärt auf Dezeen: "Wir sind zwar dreckig hier bei Pornhub, das bedeutet aber nicht, dass unsere Strände das auch sein müssen." Bereits zum Bienensterben summten sich die Köpfe hinter Pornhub in den Fokus: Mit einem avantgardistischen Bienenporno machten sie damals auf das Sterben der Insekten aufmerksam. Tolle Aktion!

Wann die großangelegten Marketing-Aktionen zu unterbezahlten Pornodarstellenden und den Schieflagen der Pornoindustrie gedroppt werden, wissen wir noch nicht. Bis dahin: Let's get un-dirrty.

>> Pornhub-Partner veröffentlicht Sex-Videos von Frauen – gegen ihren Willen

>> Warum in Amerika gerade so oft nach Alien-Pornos gesucht wird

sis

  • Quelle:
  • Noizz.de