Pornhub tut sich in seit der Corona-Pandemie fortwährend als helfender Ritter hervor. Nun können Unternehmen, die dank Corona am Straucheln sind, auf der Porno-Plattform Werbung schalten. Umsonst.

Pornhub for (naked) President! – Ok, das ist nicht ganz ernst gemeint. Aber eines muss man den Porno-Profis von Pornhub lassen: Sie mischen immer wieder und vor allem hilfreich im aktuellen Geschehen mit. So tragen sie sehr viel mehr zur Krise bei, als so mancher Politiker. Ja, Trump, wir reden von dir!

>> Christliche Organisation startet Petition gegen Pornhub – wegen Vergewaltigungsvideos

Pornhub: Hilfe gegen Langeweile, Lust und Viren auf den Händen

Als es vor allem in Italien losging, mit dem Lockdown, bekam man auf Pornhub den Premium-Account gratis, auf Scrubhub wurden Videos von feuchter Händewasch-Action gespielt, um zu zeigen, wie richtige Corona-Handpflege geht und auch dem deutschen Indie-Filmfestival Filmfest Oldenburg, das wegen Corona abgesagt werden musste, boten sie einen Stream an.

Pornos und Filmfestival? Geht für Pornhub gut zusammen.

Keine kleine Sache bei einem Unternehmen, dass täglich beeindruckende 130 Millionen User bei sich begrüßt. Gut, die suchen vermutlich eher Fleischbeschau im Bereich des guten, alten Rein-Raus-Spiels als jetzt Infos über das Fleischangebot des kleinen Metzgers um die Ecke. Aber man darf ja so indirekte Werbung niemals unterschätzen. Und deshalb dürfte für kleine Unternehmen das weltweite Pornhub-Angebot ein ziemlicher Sechser im Lotto sein.

>> Das neue Logo der CDU Berlin sieht aus wie das von Pornhub – Absicht?

Pornhubs "Big Package" soll kleine Unternehmen unterstützen

Unter dem Slogan "Big Package for Small Businesses" kann man sich jetzt sein richtig prall gefülltes Paket abholen (huch, wie schlüpfrig!): Unternehmen mit 100 Mitarbeiter*innen oder weniger können auf pornhubpackage.com ihre Bewerbung einreichen. Ein paar Fragen zum Business und was man mit der Werbung kommunizieren möchte und schon geht das Ganze an Pornhub, die dann entscheiden, ob man auf dem Streaming-Portal beworben wird.

Corey Price, Vize-Präsident des Pornodienstes, sagte im Pressrelease: "Uns ist aufgefallen, dass wenn es um die Frage geht, welche Unternehmen die Corona-Krise überstehen, Größe tatsächlich zählt." (noch so ein frivoler Spruch!) Er erklärt, das über 100.000 kleine Unternehmen dank Corona bereits ihr Ende einläuten mussten. Und dem möchte Pornhub entgegenwirken. Mehr Infos gibt es im sehr schicken Erklär-Video zum "Pornhub Big Package":

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Quelle:
  • Noizz.de