Ihre Fans sollten es zuerst erfahren.

Lily Allen schämt sich selten.

Die Sängerin nimmt kein Blatt vor den Mund, auch was ihre eigenen Schwächen betrifft.

Vor ihren Videos zu Hits wie „Hard Out Here“ stehen gerne mal Warnungen vor expliziten Inhalten:

Am 20. September 2018 bringt der britische Pop-Star eine Biografie mit dem Titel: „My Thoughts Exactly“ heraus, in dem sie offen erzählt, warum sie Frauen für Sex bezahlt hat.

In einem Instagram-Post am Sonntag hat Lily Allen ihren Fans jetzt schon einen kleinen Einblick in ihre „dark days“ gegeben.

Darin schreibt die Sängerin:

„Ich habe auf meiner Tour mit Escort-Damen geschlafen, weil ich einsam war und nach etwas gesucht habe.“

Der Grund für das Posting: Das Klatschblatt „The Mail“ wolle die Geschichte auf der Titelseite bringen, würde die Story laut Lily Allen aber „schlimmer darstellen, als es war.“

Sie schreibt außerdem: „Ich bin nicht stolz darauf, aber ich schäme mich nicht.“

In ihrer Biografie schreibt die Sängerin auch über ihren Drogenmissbrauch, wie sie ihren Ehemann betrogen hat und warum sie eine schlechte Mutter ist.

Quelle: Noizz.de