US-Präsident Donald Trump hat sich über den Oscar-prämierten Film "Parasite" aus Südkorea lustig gemacht – und hat jetzt eine schlagfertige Antwort erhalten, die ihm so gar nicht gefallen sollte. Eins zu Null für "Parasite".

US-Präsident Donald Trump (73) hat sich über den Oscar-prämierten Film "Parasite" aus Südkorea lustig gemacht. "Wie schlecht waren die Academy Awards in diesem Jahr?", fragte Trump seine Anhänger am Donnerstagabend (Ortszeit) bei einer Wahlkampfveranstaltung in Colorado Springs. "Und der Gewinner ist ein Film aus Südkorea. Was zum Teufel war da denn los?", sagte er. Die USA hätten wegen des Handels genug Probleme mit dem Land – und jetzt eine Auszeichnung bei den Oscars? "War der gut? Ich weiß es nicht."

Bong Joon-Ho bei der Oscar-Verleihung 2020

"Verständlich, er kann nicht lesen"

Jetzt hat die "Parasite"-Vertreiberfirma "Neon" Trumps Aussagen auf Twitter schlagfertig kommentiert. "Verständlich, er kann nicht lesen", schrieb Neon. "Parasite" wird in den USA in Koreanisch mit englischem Untertitel gezeigt. Der Tweet ist eine Anspielung auf die Dankesrede des "Parasite"-Regisseurs Bong Joon Ho bei den Golden Globes, "Parasite" wurde dort als bester fremdsprachiger Film ausgezeichnet. Mit einem Augenzwinkern sagte Bong damals auf der Bühne: "Wenn man einmal die fünf Zentimeter hohe Barriere der Untertitel überwunden hat, wird man so viele weitere erstaunliche Filme kennenlernen."

>> "Parasite" bricht nach Oscar-Gewinn nächsten Rekord

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Satire "Parasite" hatte in diesem Jahr vier Oscars gewonnen: bester Film, bester fremdsprachiger Film, beste Regie und bestes Originaldrehbuch. Der Film behandelt Klassenkampf und Reichtumsungleichheit in Südkorea.

[Text: Zusammen mit dpa]

>> Es lebe das Patriarchat?! Oscars nominieren wieder nur weiße Männer

  • Quelle:
  • Noizz.de