Es wird wieder kalt!

Und das heißt auch - wir verbringen viel mehr Zeit auf der Couch als im Sommer. Klar, draußen ist es kalt und wir wollen uns einkuscheln. Aber auch die Dunkelheit verführt zum zu Hause bleiben.

Was gibt es da schöneres, als gemütlich eine Serie zu gucken?! Oder zwei oder drei oder vier oder ...

Ehh ja, genau. Serien machen süchtig. Genau deswegen haben wir für euch mal die coolsten Neustarts für den Herbst zusammengetragen. Da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein!

Glow

Die Macher von „Orange Is The New Black“ sind zurück – „Glow“ heißt ihre neue Serie.

Worum geht's:

Es geht um Frauen, die für eine Wrestling-Show im TV gecastet werden. Ein abgehalfterter Regisseur wählt die Mädels aus und steht koksend am Boxring. Das Ganze spielt in den 80er Jahren: Stilecht sind die Musik, die Outfits und die Allüren. Irgendwie ganz anders als OITNB, aber die Regisseure beweisen wiedermal ein grandioses Händchen für starke, unverbrauchte Charaktere. Eher lustig als nachdenklich, dafür trashig cool.

Wo läuft's:

Auf Netflix.

Babylon Berlin

Eines der ambitioniertesten Serienformate der Deutschen Filmgeschichte, denn erstmals wurde eine Serie in Kooperation des Pay-TV-Senders Sky und den Öffentlich-Rechtlichen gedreht.

Worum geht's:

Die Serie spielt Ende der 20er Jahre in Berlin, basierend auf einer Romanvorlage. Exzessive Partys, extreme Armut und politische Unruhen prägen das Bild der deutschen Hauptstadt. Berlin ist eine Weltmetropole voller Verlockungen und Abgründe. Die Serie ist mit hochkarätigen, deutschen Schauspielern wie Lars Eidinger und Fritzi Haberlandt besetzt. Kein anderer als Tom Tykwer führte Regie. Unsere Erwartungen sind richtig hoch!

Wo läuft's:

Auf Sky ab 13. Oktober und in der ARD Herbst 2018.

Nebel

Wer Bock auf Science-Fiction mit einem Touch Psychothriller hat, für den ist diese Serie genau das Richtige.

Worum geht's:

Eine Kleinstadt in Maine wird in einen rätselhaften Nebel eingehüllt. Der Dunst verbirgt außerdem schreckliche Albtraumkreaturen. Nach einer Novelle von Stephen King.

Wo läuft's:

Seit Ende August auf Netflix.

White Gold

Bock auf Comedy? White Gold verspricht aber so einiges an Humor, Trailer gibt's nur auf Englisch, aber die Serie wird zum Glück auch auf Deutsch ausgestrahlt.

Worum geht's:

Essex, 1983: Der charismatische Vincent Swan (Ed Westwick) ist ein Gott unter den Verkäufern für Doppelverglasung, der nicht davor zurückschreckt die Regeln zu biegen und zu brechen, um einen Deal abzuschließen. Zu seinem Team bei Cachet Windows zählen der windige Fitzpatrick (James Buckley) und Ex-Musiker Lavender (Joe Thomas), dessen moralische Bedenken zuweilen in die Quere kommen. Eine Geschichte über Rivalen, Drogen, Geld und Sex.

Wo läuft's:

Seit 14. September auf Netflix.

4 Blocks

Diese Serie ist richtig Gangster und zeigt das echte Neuköllner Leben.

Worum geht's:

4 Blocks kam zwar schon vor dem Sommer raus, aber wir wollen sie hier noch mal besonders hervorheben. So eine krasse Gangster-Serie gabs in deutschsprachigem Raum noch nie. Wirklich authentisch, real und mega spannende. Dank Frederik Lau und Kida Khodr Ramadan hochkarätig besetzt. Aber auch echte Rapper und coole Jungschauspieler setzen die Story hervorragend um. Es geht um Bandenkriminialität, Drogendeals und Schutzgelderpressung in Berlin-Neukölln. Der Hamadi-Clan hat hier das Sagen.

Wo läuft's:

Auf Sky Ticket, Amazon und im Google Playstore.

Mindhunter

Um verrückten Psychokillern das Handwerk legen zu können, gilt es, deren Psyche zu verstehen. Zwei FBI-Agenten begeben sich auf der Suche nach Antworten auf eine bahnbrechende Ermittlungsodyssee.

Worum geht's:

Nach seinem Erfolg mit "House of Cards" kehrt David Fincher wieder zu Netflix mit einer neuen Serie zurück. "Mindhunter" basiert auf dem gleichnamigen Buch von  John E. Douglas über eine Elite-Einheit des FBI, die auf Serienkiller spezialisiert ist. Die Netflix-Serie spielt im Jahr 1979 und dreht sich um zwei FBI-Agenten, gespielt von Jonathan Groff und Holt McCallany, die Serienkiller in Gefängnissen interviewen, um verzwickte Mordfälle zu lösen.

Wo läuft's:

Ab 13. Oktober auf Netflix.

Quelle: Noizz.de