Wir haben acht Prachtexemplare an Versautheiten für dich aus dem Internet gekramt. Aber: Auch bei extremer Langeweile sind diese auf keinen Fall zum Nachmachen geeignet.

Jaja, du darfst nicht raus, deine Freunde treffen darfst du auch nicht und nach zwei Wochen ist Zuhause chillen und Nichtstun irgendwie auch nicht mehr so geil, wie ursprünglich gedacht. Dir ist laaaangweilig – we get it. Wo Langeweile ist, ist auch die Versuchung auf dumme Ideen zu kommen nicht weit – besonders wenn man in sozialen Medien so mit Trash überschwemmt wird, wie das gerade der Fall ist. Du musst uns aber trotzdem versprechen, nicht auszuprobieren, was wir in diesem Artikel für dich zusammengetragen haben.

Denn weil auch uns langweilig ist, haben wir acht Prachtexemplare an Versautheiten für dich aus dem Internet gekramt, damit du dir die Hände nicht schmutzig machen musst. Hinter ungewöhnlichen Namen wie "Alabama Hot Pocket" verstecken sich meist noch ungewöhnlichere Praktiken, von denen man sich kaum vorstellen kann (oder will), dass irgendwer sich doch tatsächlich so mit dem/der Partner*in vergnügt – und das soll bitte auch so bleiben. Also: Nicht nachmachen, versprochen?

>> Auf Pornhub kannst du jetzt zu Coronavirus-Pornos wichsen

1. Felching

Hmm das schmeckt!

Felching ... was könnte das sein? Klingt ja erst einmal ganz harmlos – und ist es im Vergleich zu dem, was noch kommt, auch. Der Begriff bezeichnet nämlich eine Sexualpraktik, bei der eine Person nach der Ejakulation Samen – meist die eigenen – aus der Vagina oder dem Anus des/der Partner*in saugt. Wenn's mit dem Mund nicht klappt, können auch Hilfsmitteln wie Strohhalme zur Hilfe genommen werden. Wer braucht da noch Piña Colada?

2. Truffle Butter

Lecker Truffel Bu... äh Karamell...

Ein Snack zum Piña Colada Especial gefällig? Kein Problem, denn wir bleiben gleich beim Food-Thema. Truffle Butter klingt doch auch wirklich super lecker, oder? Und so wird es hergestellt: Erst Analsex, direkt anschließend Vaginalsex. Das bräunliche Sekret, das entsteht, ist Truffle Butter. Bon Appetit!

3. Abe Lincoln

Abraham Lincoln, der 16. Präsident der Vereinigten Staaten, dreht sich wahrscheinlich gerade im Grab.

Nachdem wir mit den ersten beiden Beispielen bereits die unterste Schublade des Niveaus bedient haben, wollen wir beim dritten Punkt einen etwas anderen Ansatz nutzen: Wir gehen noch etwas tiefer. Diesmal ein Punkt, der beim Thema Nachhaltigkeit punkten kann – getreu dem Motto: Alles kann wiederverwendet werden.

Die Idee ist folgende: Bei der nächsten Schamhaarrasur nicht einfach die kräuseligen Härchen wegschmeißen, sondern aufheben bis man das nächste Mal dem/der Partner*in ins Gesicht ejakuliert. Dann blitzschnell die aufgesparten Schamhaare ins Gesicht auf das Sperma werfen. Aus Schamhaaren und Sperma entsteht eine Art Bart – und der "Abe Lincoln" ist vollendet.

Was die Erfinder des Tricks nicht verraten: Vollendet ist damit ziemlich sicher auch das Ende der Beziehung, eine Anzeige bei der Polizei und das Voll-Assi-Level 1000.

>> Ein Sexualtherapeut erklärt, warum Leute gerade auf Corona-Pornos abfahren

4. Angry Pirate

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

"Angry Pirate" – na, was könnte sich Lustiges dahinter verbergen? Sex im Piraten-Kostüm mit Augenbinde und statt Stöhnen Arr Arr rufen? Nein, diese Sexpraktik aus dem Internet wäre real umgesetzt leider gar nicht lustig. Beim "Angry Pirate" wird der/die Partner*in nämlich von hinten genommen, um einen Orgasmus vorzutäuschen, stöhnt der Penetrierende dann, zieht das gute Stück raus und spuckt dem/der Partner*in auf den Rücken. Wenn sich der/die Bespuckte dann umdreht, wird das eigentliche Ejakulat ins Auge abgespritzt. Dann noch fest gegen das Schienbein treten. Viola: Das Opfer hüpft auf einem Bein mit zusammengekniffenem Auge durch die Gegend, wie ein wütender Pirat. Ehm...

5. Alabama Hot Pocket

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Achtung, der hier ist nichts für sensible Seelen. Hinter "Alabama Hot Pocket" versteckt sich der sexuelle Akt, bei dem ein großes Geschäft in die Vagina verrichtet wird, um anschließend mit der fäkaliengefüllten Vagina den Geschlechtsverkehr durchzuführen. Da fällt auch uns kein Witz mehr ein ...

6. Pearl Necklace

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Nach diesem Schock zur Beruhigung hier ein Vanilla-Exemplar: Eine Pearl Necklace, zu deutsch Perlenkette, nennt man, was sich bildet, wenn der Mann Samen auf den Hals oder die Brust einer anderen Person ejakuliert. Der deponierte Samen ähnelt angeblich einer Halskette aus durchsichtigen weißen Perlen – daher der Name. Schick!

7. Figging

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Figging ist eine Sexualpraktik im BDSM – das heißt, was jetzt kommt, hat mit Schmerz zu tun. Wir machen einen kleinen Exkurs zurück in die Küche, genauer gesagt zum Ingwer. Der ist gut bei Erkältung und Heiserkeit, das ist bekannt. Aber kennt ihr auch diesen wunderbaren Zweck der kleinen Knolle schon: Beim Figging wird ein Stück Ingwer in den Anus eingeführt, ähnlich wie ein Zäpfchen oder ein Butt-Plug. Wer schon mal in einen rohen Ingwer gebissen hat, kann sich vorstellen, wie sehr das brennt. Autsch.

8. Docking

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ihr habt genug? Wir auch, deshalb halten wir es bei der letzten Sexposition, die ihr auf keinen Fall ausprobieren solltet, kurz. Viel zu sagen gibt es dazu sowieso nicht. Beim "Docking" wird die Spitze des eigenen Penis in die Penis-Vorhaut des Partners gelegt. Mit den verbundenen Penissen wird dann zusammen masturbiert. Urban Dictionary beschreibt das als einen "sehr intimen und intensiven sexuellen Akt, der von zwei nicht beschnittenen Männern ausgeführt wird" (und gibt eine genauere Anleitung – just saying).

>> Porno wird in Stadtbücherei gedreht – während der Öffnungszeiten

Quelle: Noizz.de