Der Kinostart des Disney-Märchens "Mulan" wurde wegen der Corona-Pandemie mehrfach verschoben. Nun soll es, statt auf der Kinoleinwand, beim Streaming-Service Disney+ erscheinen. Wer den Film sehen will, muss allerdings einen hohen Aufpreis zahlen.

Die teure Realverfilmung, basierend auf dem Disney-Trickfilm "Mulan" von 1998, soll ab September bei dem Videodienst Disney+ zu sehen sein, zum Preis von knapp 30 Dollar, wie der Konzern am Dienstag bekanntgab. In den USA sind wegen der Corona-Krise noch viele Kinos geschlossen. In anderen Märkten, wo Kinos bereits geöffnet haben, könnte der Film auch dort gezeigt werden, hieß es.

>> Neuer "Mulan"-Trailer enttäuscht: Wo sind Mushu, die alten Lieder und Captain Li Shang?!

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

200 Millionen Dollar teure Film-Produktion

Das Abenteuer-Märchen um die chinesische Heldin Hua Mulan sollte eigentlich schon am Ende März in die Kinos kommen. Die Hollywood-Premiere fand Anfang März noch statt, doch dann durchkreuzte der Kino-Shutdown die Pläne. Der Start wurde erst auf Juli, dann weiter auf August geschoben. Zuletzt kündigte Disney Ende Juli einen Aufschub auf unbestimmte Zeit an.

>> Jetzt auch die Filmindustrie: Disney verschiebt Kinostart von "Mulan" wegen Coronavirus

In der rund 200 Millionen Dollar teuren Produktion von der neuseeländischen Regisseurin Niki Caro spielt die chinesische Schauspielerin Liu Yifei die Hauptrolle. Das 2000 Jahre alte chinesische Volksmärchen "Mulan" erzählt von einem mutigen Mädchen, das aus Liebe zum Vater in den Krieg zieht, als gefeierte Heldin zurückkehrt und auf diesem beschwerlichen Weg zu sich selbst findet.

>> 5 Gründe, warum Mulan immer noch der absolut beste Disney-Film ist

>> Offiziell: "Mulan" wird kein Film für Kinder – zu viel Gewalt

[Zusammen mit dpa]

Quelle: Noizz.de