Nur noch 16 Accounts folgt das königliche Pärchen.

Für die von euch, die nicht in der Royal-Bubble stecken: Meghan Markle und Prinz Harry haben seit April einen gemeinsamen Instagram-Account namens "sussexroyal". Darauf posten sie neben süßen Couple-Pics auch, an welchen Events sie teilgenommen haben und welches Charity-Projekt gerade von ihrer Großzügigkeit profitiert. Eigentlich sind die beiden da ziemlich sozial unterwegs – doch vor Kurzem entfolgten sie den Instagram-Kanälen von Prinz William und Kate Middleton. Allen anderen Royals haben die beiden auch entfolgt.

Der lang erwartete Royal-Beef ist das aber leider (noch) nicht. Denn das Entfolgen der gesamten Royal Family hat den einzigen Grund, dass das Pärchen auf Wohltätigkeitsorganisationen aufmerksam machen will. Da Mai der Monat der psychischen Gesundheit ist, wollen Meghan und Harry im Mai nur Instagram-Konten folgen, die „geistiges Wohlbefinden, mentale Fitness, Selbstliebe, Selbstversorgung und die Bedeutung menschlicher Verbindung“ darstellen.

Das erklärte das Ehepaar in einem Statement auf Instagram. Unter den 16 Kanälen, denen sie noch folgen, sind deswegen auch keine Mitglieder der Royal Family. Scheint wohl doch alles Friede, Freude, Eierkuchen im Hause der Royals zu sein. 

>>Meghan Markle und Prinz Harry: Ihr Kind soll genderfluid aufwachsen

>> Meghan und Harry brechen Weltrekord als schnellste Insta-Millionäre

Quelle: Noizz.de