Massive Geschäftsidee.

Der Rapper erlebt seit seiner Rolle in der Kult-Serie 4 Blocks ein steiles Comeback. Der perfekte Zeitpunkt, sein Business auszubauen und neue Geschäftszweige zu erkunden. Und genau das macht der Wahl-Berliner jetzt auch: Er gründet sein eigenes Streaming-Studio namens Ghetto Gaming.

>> Farid Bang zeigt seine neu gekaufte Villa

Auf seinem Instagram-Profil erzählt der Rapper-Schauspieler:

„Endlich ist es so weit! Ich freu mich unglaublich, bekannt geben zu können, dass wir ein Streaming-Studio aufbauen [...]. Ihr fragt euch vielleicht, was da nun genau geplant ist. Natürlich bekommt ihr noch mehr Informationen, aber mal vorweg, ich bin Gamer von Herzen, und auch das Streaming finde ich klasse.“

Dann erklärt er seine Motivation: „Daher habe ich mich dazu entschieden, weiter in die Richtung zu gehen und war von Beginn an begeistert von der Idee. Was wir alles bringen und bieten werden, wird noch im Detail bekannt gegeben. Aber es wird Einiges zu sehen geben: Games, Musik, coole Gäste und vieles mehr! Es wird einfach epic und einfach nur Spaß machen, und ich hoffe, euch wird es genauso viel Spaß machen!“

Die Gaming-Industrie ist ein immer größer werdender Markt, und Massiv ist nicht der erste Rapper, der in das Gefilde vorstößt. Auch Kollegah und Bushido sind bereits als Streamer in Erscheinung getreten, und Rap-Ikone Snoop Dogg hat in den USA gerade sein erstes Gaming-Studio eröffnet.

>> Fler möchte ein Bushido-Shirt rausbringen – für Defshop

Quelle: Noizz.de