Von den Machern von "Avengers: End Game".

"Das ist die Geschichte über die größte Firmenrivalität, die nie erzählt wurde." So wird das Buch "Slugfest: Inside the Epic, 50-year Battle between Marvel and DC" beworben. Es ist die Grundlage der neuen Dokuserie über eben jene Feindschaft zwischen den beiden Comicbuch-Riesen. Verantwortlich für den Rosenkrieg zeigen sich die Russo Brüder – ihres Zeichens Regisseure des Marvel-Streifens "Avengers: End Game". Ob Joe und Anthony Russo da wohl parteiisch sind, wenn ihre Kamera schon mal auf einer Seite des 50-jährigen Kampfes stand?

Passend zum Buchtitel wird die Serie "Slugfest" heißen und sich mit dem ganzen Spektrum um die Comic-Universen auseinandersetzen. Von den Ursprüngen, wichtigen Akteuren der Konzerne und längst vergessenen Superhelden soll hier alles einmal durchgenudelt werden.

Wann die Serie erscheint, ist noch nicht bekannt. Allerdings soll sie auf der im April 2020 startenden Plattform Quibi zu sehen sein – was schon einiges über das Format verrät. Quibi ist ein Streaming-Dienst, der eigene Serien im Kurzformat eigens fürs Abspielen auf mobilen Endgeräten produziert. Also anders als bei Netflix und Konsorten gehts hier eher um den kleinen Bildschirm und das Zwischendurch-mal-eben-Anschauen – ganz im Sinne des Namens der Plattform: "Quibi" steht für "quick bites". Mitgliedschaft bei Quibi soll schon für läppische 5 Dollar im Monat zu haben sein. Genaueres ist noch nicht bekannt, auch nicht, ob es dieses Angebot für uns in Deutschland geben wird.

>> "Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen?" wird als Serie verfilmt

>> Netflix macht neue Spongebob-Serie – mit Thaddäus im Mittelpunkt

Welche Comic-Brand findest du besser: Marvel oder CD? Diskutiere in unserer Facebook-Gruppe "Süchtig nach Serien"!

Quelle: Noizz.de