Damit sie nicht komplett durchdreht.

Kim Kardashians viertes Kind wird ein Junge und im Mai auf die Welt kommen. Da sie es nicht selber gebärt, sondern eine Leihmutter engagiert hat, sieht man ihr das kommende Baby allerdings nicht an. Wie es so üblich ist, veranstaltete Kim vor der Geburt trotzdem noch eine Baby-Shower – Thema: CBD.

>> Kendall Jenner erklärt, wieso sie so sehr von ihren Schwestern unterscheidet

CBD ist ein Stoff in Cannabis, der zwar alle entspannenden Wirkungen der Pflanze hat, aber keine psychoaktive Wirkung. Kim gab vor ihrer Party-Gesellschaft zu, dass sie wegen ihres vierten Kindes ziemlich am Durchdrehen sei und sich deswegen bei der Baby-Shower einfach entspannen wolle.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Um das umzusetzen, hat sie alle CBD-Wundermittel auf den Tisch gelegt, die es nur gibt. Die Gäste konnten sich ihre eigene CBD-Badeseife mischen, CBD-Öl zusammenstellen und bekamen CBD-Massagen. Die Location wurde mit Cannabis-Pflanzen geschmückt.

>> Kanye bringt Kirchen-Kollektion auf dem Coachella-Festival raus

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Den Gästen schien es jedenfalls richtig gut zu gehen. Von der Leihmutter war allerdings nichts zu sehen, obwohl das auch dem Schutz ihrer Person gedient haben könnte.

Quelle: Noizz.de