Jedenfalls das berühmte „Interview“-Magazin ...

Vor zwei Jahren erklärte Kim – halb scherzhaft, halb ernst – ihren Start in die US-Präsidentschaftswahl im Jahr 2020.

Jetzt wird sie „First Lady von Amerika.“ Hä?

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die ehemalige First Lady Jackie Kennedy (1929-1994) ist bis heute eine absolute StilikoneKim Kardashian (36) dagegen eine Trashqueen. Doch was haben beide gemeinsam?

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ein Fotoshooting! Star-Fotograf Steven Klein (52) lichtete Kim als Jackie Kennedy ab. Und dafür erntet Kim jetzt einen ziemlich harten Shitstorm.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Trotz aller Kritik schafft das It-Girl es auf immer mehr Cover, wie das der neuen Ausgabe des „Interview“-Magazins. „Du kannst mir eine Menge Dinge erzählen, aber es ist nicht so, dass ich nicht hart arbeite. Ich singe nicht, ich tanze nicht, ich spiele nicht, aber ich bin nicht faul“, sagt Kim und verweist auf ihre Cover von Forbes.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Quelle:
  • Noizz.de