*holt sich Popcorn*

Das Drama um Jordyn Woods und Khloe Kardashian geht in die nächste Runde. Nachdem vor einigen Tagen öffentlich wurde, dass die BFF von Kylie Jenner mit dem Freund von Khloe Kardashian rumgemacht haben soll, hat sich Jordyn endlich selbst geäußert. Beim Red Table Talk von Jada Pinkett Smith, einer Freundin der Woods-Familie, teilte die 21-Jährige jetzt ihre eigene Geschichte. Laut Jordyn soll mit Khloes Baby-Daddy Tristan Thompson nichts weiter gelaufen sein, als ein unschuldiger Kuss auf den Mund – ohne Zunge! Außerdem soll der Kuss von Tristan ausgegangen sein.

Nachdem Jordyn ihre Version der Geschichte öffentlich gemacht hatte, dauerte es nur wenige Minuten, bis sich Khloe Kardashian bei Twitter zu Wort meldete und Jordyn dort komplett fertigmachte. „Wieso lügst du Jordyn? Wenn du durch ein öffentliches Statement deinen Ruf retten willst, statt mich persönlich anzurufen und dich zu entschuldigen, sei wenigstens ehrlich! Und übrigens: du bist der Grund wieso meine Familie in die Brüche gegangen ist.“ Ein heftiges Statement, das auch darauf eingeht, dass Jordyn im Gespräch mit Jada Pinkett Smith meinte, sie sei nicht der Grund, wieso Khloes Familie kaputt ging.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Khloe gab auf Twitter zwar zu, dass auch der Vater ihrer Tochter True Schuld an dem Drama ist. Dennoch scheint gerade Jordyn den gesamten Hass der Kardashians auf sich zu ziehen.

  • Quelle:
  • Noizz.de