Gary Glitter sitzt deswegen gerade hinter Gittern.

Joaquin Phoenix, abgemagert und in voller Joker-Montur tanzt ein Treppe hinab. Zwei Minuten lang läuft bei dieser Szene des Kinofilms "Joker" der Song "Rock and Roll Part 2" von Gary Glitter. Paul Gadd, wie der Gary Glitter mit echtem Namen heißt, ist ein mehrfach verurteilter Sexualstraftäter. Gadd wurde bereits dreimal wegen Pädophile verurteilt.

>> Batman wird 80 und Converse widmet ihm eine ganze Sneaker-Kollektion

Aktuell sitzt er seit 2015 im Knast. Damals wurde er laut CNN zu 16 Jahren Haft verurteilt wurde, weil er unter anderem versuchte, ein Mädchen, das jünger war als 13 war, zu vergewaltigen und mit einem weiteren Mädchen im selben Alter Sex hatte. Da "Joker" aktuell einer der erfolgreichsten Filme in Kinos weltweit ist, dürfte der verurteile Pädophile einiges an Lizenzzahlungen für seinen Song sehen.

Viele Fans des DC-Films drückten ihr Unbehagen über diese Tatsache bei Twitter aus – manche vermuten hinter der Situation aber auch einfach einen geplanten PR-Stunt. Die Produktionsfirma Warner Bros. hat sich bisher noch nicht zu der Nutzung von "Rock and Roll Part 2" geäußert.

>> "Joker" mit Joaquin Phoenix: Minutenlange Standing Ovations bei Filmfest Venedig

Quelle: Noizz.de