Als Avatare kämpfen sie gegen Schlangen und Jaguare.

Wrestler, Schauspieler, Legende und jetzt auch Avatar: Dwayne „The Rock“ Johnson spielt in der Fortsetzung von „Jumanji“ einen Muskelprotz ohne Schwächen. Also spielt „The Rock“ praktisch sich selbst! Immerhin ist er fast 2 Meter groß (1,96 Meter) und beinahe genauso breit.

An seiner Seite: Kumpel Kevin Hart, der in seiner Rolle vor allem Angst vor Schlangen und anderen Wildtieren hat. Und auch das ist nicht weit entfernt von der Wahrheit – wie ein Blick hinter den Kulissen am Set von „Jumanji“ zeigt.

Sänger Nick Jonas („Jealous“, „Find You“) will seinen „Jumanji“-Kollegen Kevin Hart deshalb auch niemals mitnehmen auf eine einsame Insel, wie er uns in NOIZZ-Interview verraten hat.

Immerhin hat der weltweit meistbezahlte Komiker seine panische Angst vor Tieren bereits mit seiner Stand-up-Comedy zum Geschäft gemacht. Und sieht mit seinen knapp 1,63 Metern Körpergröße neben dem Riesen „The Rock“ sowieso ziemlich klein und komisch aus.

NOIZZ hat die beiden besten Freunde „The Rock“ und Kevin Hart zum Doppel-Interview getroffen. Wer hat wirklich das Sagen? Und wie weich werden die beiden Männer, wenn sie von ihren Kindern schwärmen? Seht selbst!

Kevin Hart ist kürzlich Vater von Söhnchen Kenzo geworden. Er hat bereits eine Tochter (Heaven) und einen Sohn (Hendrix).

Auch „The Rock“ bekommt noch ein Töchterchen! Zwei Töchter hat der Schauspieler bereits. Die tolle Nachricht hat er jetzt zusammen mit seiner Frau Lauren mit diesem süßen Foto auf Instagram verkündet. Herzlichen Glückwunsch!

Übrigens, „The Rock“ spielt anscheinend mit dem Gedanken, der nächste US-Präsident der Vereinten Staaten zu werden

Quelle: Noizz.de