Ich liebe Pickel-Videos!

Avzin Arbilly

News, Fun, Entertainment
Teilen
926
Twittern
Ein sogenannter „Blackhead“ kurz vorm Ausdrücken Foto: Dr. Pimple Popper / YouTube

Eingewachsene Haare, Mitesser oder Haut-Zysten find' ich auch super.

Sie sind lästig, unschön, manchmal tun sie weh und wenn man zu häufig an ihnen herumdoktert, hinterlassen sie hässliche Narben. Die Rede ist von Pickeln.

Ja, ich kann sie bei mir auch nicht leiden. Am liebsten möchte ich sie sofort ausdrücken – auch bei anderen. Nur lässt mich keiner meiner Freunde oder Verwandte ran, um mein Pimple-Popping-Bedürfnis zu befriedigen.

Vor etwa zwei Jahren habe ich mir deshalb eine Alternative gesucht und diese auch gefunden: Videos auf YouTube, in denen Pickel, eingewachsene Haare, Mitesser oder Haut-Zysten ausgedrückt werden. Himmlisch! Das Gefühl, wenn die gelbe Flüssigkeit endlich austritt, man das Ploppen schon förmlich in seinem inneren Ohr hört und die Erleichterung, wenn die Hautstelle endlich vom Pickel befreit ist – unbeschreiblich und vergleichbar mit einer Eins in Mathe! Für viele ist das unverständlich, ja, sogar widerlich.

[Mehr dazu: Ekel-Trend auf Instagram: Eingewachsene Haare entfernen]

Ich aber kann nicht aufhören, mir diese Videos reinzuziehen, brauche sie abends sogar zum Einschlafen.

Einen Kanal mag ich besonders: Dr. Sandra Lee aka Dr. Pimple Popper. Diese Hautärztin traut sich alles, keine Hautunreinheit ist vor ihr sicher. Im Netz hat sie sich einen Namen gemacht, hat knapp vier Millionen Subscriber auf YouTube.

Für Pickel-Fetischisten wie mich ist Dr. Pimple Popper eine Legende. Ihre Videos sind so beliebt, dass die Amerikanerin seit gestern sogar mit „Dr. Pimple Popper TV“ ihre eigene Show auf TLC hat. In Deutschland kann man die Show zu meinem Bedauern noch nicht sehen. Aber bestimmt bald!

Übrigens: Es gibt sogar schon Fingernägel, auf denen man Pickel ausdrücken kann!

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen