In Südkorea hat jemand ein Eis erfunden, das gezielt gegen Kater hilft!

Jedem, der "Shaun of the Dead" gesehen hat, ist der Mythos der Anti-Hangover-Eiscreme bekannt – die Legende ist jetzt zur Wirklichkeit geworden.

Eine Ladenkette in Südkorea – wo auch sonst – hat ein Eiscreme-Sandwich entwickelt, dessen Wirkstoffe gezielt die Nachwirkungen des Alkoholkonsums bekämpfen sollen.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

"Gyeondyo-Bar" nennt sich das Eis, was übersetzt soviel wie "Halt-durch-Riegel" heißt. Es schmeckt nach Grapefruit und die besondere Zutat darin ist der Saft des orientalischen Rosinenbaums. Dieser gehört zu den traditionellen Anti-Kater-Mitteln in Korea.

Es gibt sogar eine Studie aus dem Jahr 2012, die bei Versuchen mit Ratten die katerlindernde Wirkung des Rosinenbaum-Extraktes bewiesen hat.

Angesichts der Tatsache, dass die Südkoreaner 12.3 Liter Alkohol pro Jahr trinken, ist es kein Wunder, dass sich in diesem Land besonders der Entwicklung von Anti-Hangover-Mitteln zugetan wird.

So gibt es in Südkorea zum Beispiel auch die sogenannte Katersuppe, die auf vielen Speisekarten bereits fester Bestandteil ist, und den Anti-Hangover-Drink "Hut-Gae".

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Hangover-Branche beweist sich außerdem als wahre Goldgrube: 126 Millionen Euro geben die Südkoreaner pro Jahr für Katerheilmittel aus.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Na dann, Prost.

  • Quelle:
  • Noizz.de