Der Musikfilm ist weiterhin auf Amazon Prime streambar.

Es war einmal vor langer, langer Zeit eine Insel, genau in der Mitte der Welt, auf der Liebe und Krieg sich nicht bekämpften. Sie war erfüllt von Zauber und Götter, von Menschenhand unberührt. Man nannte sie Guava.

Der Spielfilm von Childish Gambino (Donald Glover) und Rihanna fängt wie ein Zeichentrickmärchen an. Die beiden Musiker wurden bereits August 2018 auf Kuba gesichtet, wo sie ihr gemeinsames Filmprojekt "Guava Island" gedreht haben sollen. Am Samstag wurde der 55-minütige Film für alle frei zugänglich bei Amazon online gestellt. Allerdings nur für einen Tag. Viel Promo gab es dafür nicht – lediglich einen Teaser von Amazon via Twitter, zwei Tage vor Veröffentlichung. "Guava Island" ist aber weiterhin für Amazon Prime Kunden gratis streambar.

>> Rihanna und Childish Gambino drehen gemeinsamen Film in Kuba

Der Film ist allerdings kein Märchen, sondern viel eher ein musikalischer Krimi – mit Gambino und Rihanna in den Hauptrollen. Er erzählt die Geschichte eines kubanischen Gitarristen Deni Maroon, gespielt von Gambino, der ein Festival organisieren soll. Doch dabei geht jede Menge schief. Was erst mal an das Debakel des Fyre Festivals erinnert – aber wenig damit zu tun hat – ist eine süße Geschichte mit vielen Songs und farbenprächtigen Bildern.

>> Warum Kendrick Lamar, Drake und Childish Gambino die Grammys boykottieren

>> Ist „This is America“ von Childish Gambino geklaut?

"Guava Island" hat Starbesetzung: Neben den erfolgreichen Musikern sollte auch der Regisseur, Hiro Murai, bekannt sein. Der japanisch-amerikanische Filmemacher hatte bereits bei Childish Gambinos Musikvideo "This is America" und der Serie "Atlanta" mitgewirkt. Ebenfalls mit von der Partie ist „Black Panther“-Darstellerin Letitia Wright

Quelle: Noizz.de