Sagt man denn nun eigentlich GIF oder DSCHIF?

Für alle, die sich auch schon beim Arthouse-Film des Jahres mit schweren Lidern das Ende herbei gewünscht haben, gibt es nun das ultimative Kurzfilm-Festival. Hier werden die Filme nur bis zu 18 Sekunden lang sein!

Das Mikro-Film-Festival wurde vom GIF-Spezialisten GIPHY ins Leben gerufen. Anders als das typische GIF dürfen die Videos allerdings auch Sound haben – müssen aber nicht. Es geht bei diesem Film-Festival auch ausschließlich um eigens dafür kreierte Werke. Euer Lieblings-Meme-GIF wird also leider keine Chance haben, das Festival zu gewinnen.

Der Gewinner-Preis lässt sich auch sehen: 10.000 US-Dollar, die Chance, eine Spotify-Playlist mitzugestalten und eine eigene „Squarespace“-Webseite für fünf Jahre (dessen Kosten sich auf einen Gesamtwert von 2.300 US-Dollar belaufen).

„Das Ziel des Wettbewerbs ist es, zu beweisen, dass audiovisuelles Geschichtenerzählen nicht Filmlänge oder Kurzfilmlänge haben muss, sondern, dass Mikro-Filme von 18 Sekunden genauso einladend, unterhaltsam, kreativ und professionell sein können wie jeder andere Film auf Film-Festivals“, so GIPHY in seinen offiziellen Regeln für den „GIPHY 2018 Film Festival Contest“.

Das GIPHY-Film-Festival beginnt am 8. November in New York.

P.S.: Man spricht es natürlich „GIF“ aus ;)

Quelle: Noizz.de