Netflix bringt eine Doku über das skandalöse Fyre Festival raus

Teilen
18
Twittern
Luxus geht anders: So sah es auf dem Fyre Festival 2017 aus Foto: Consequence / Instagram

Die wohl größte Abzocke in der Festival-Geschichte.

Ihr erinnert euch sicher noch an das „Fyre Festival“ aus dem Jahr 2017: Das als hyper-luxuriös gehandelte Event entpuppte sich als unfassbar schlecht organisierte und katastrophal endende Abzocke – und musste schon nach wenigen Stunden abgeblasen werden.

Verschwundene Wertsachen, wegfliegende Zelte und trockenes Käsebrot, trieb dem ein oder anderen teilnehmenden Influencer Tränen in die Augen – gestrandet auf den Bahamas, völlig desillusioniert und teilweise um mehrere Tausend Dollar leichter. Denn die Ticketpreise lagen bei 11.000 - 13.000 US-Dollar. Das sind umegrechnet immerhin bis zu 11.400 Euro.

>> Blogger verklagen Katastrophen-Festival und kriegen 2,5 Millionen Dollar

Was den einen Stoff für Albträume ist, ist den anderen das perfekte Filmmaterial: Netflix veröffentlichte jetzt einen ersten Trailer zu „Fyre“, einer Dokumentation über das aus dem Ruder gelaufene Horror-Ereignis. Viel verrät der nach YouTube-Video-Zusammenschnitt aussehende Teaser aber noch nicht.

Ob die beiden mittlerweile verhafteten Veranstalter Billy McFarland und Ja Rule zu Wort kommen, werden wir erst im Januar erfahren: Ab 18. Januar 2019 wird die Doku auf dem US-Streamingdienst verfügbar sein.

>> Sechs Jahre Gefängnis für Veranstalter von Abzock-Festival

Quelle: Noizz.de