Sie leistet damit endlich ihren "Freunden" Gesellschaft.

Jennifer Aniston gehörte bisher zu den wenigen Superstars ohne Instagram-Account. Seit gestern Abend ist das Geschichte: Der "Friends"-Star (50) feierte Insta-Premiere und lies sich dafür etwas Besonderes einfallen: Der erste Post zeigt nicht nur Aniston strahlend, sondern auch ihre Co-Stars der 90er Kultshow "Friends", die sie alle berühmt gemacht hat: Courteney Cox, Matt LeBlanc, David Schwimmer, Matthew Perry und Lisa Kudrow lachen hinter Jennifer in die Kamera – und befeuern damit erneut die Gerüchte um eine "Friends"-Reunion.

"Und jetzt sind wir auch Instagram 'FRIENDS'. HI INSTAGRAM", schreibt die 50-Jährige zu dem Selfie mit einem winkenden Emoji – und die Fans rasten aus: Der Post hat bereits jetzt über acht Millionen Likes, der Account selbst über 6,6 Millionen Fans. Der Andrang auf Jens Instagram war dabei anscheinend so groß, dass die Seite kurzzeitig nicht erreichbar war. Einige Fans schrieben, es sei ihnen nicht möglich Jen zu folgen. Ein Sprecher des Social Media-Netzwerks äußerte sich dazu in einem Statement gegenüber "PEOPLE": Wir arbeiten aktiv an einer Lösung und hoffen, die Seite in Kürze wieder reibungslos zum Laufen zu bringen."

>> Gibt's bald einen "Friends"-Film?

Nicht nur die Fans drehten durch, auch sämtliche Promis gratulierten Jennifer zur Instagram-Premiere: "I'm so glad they're still there for you" ("Ich bin so froh, dass sie immer noch für dich da sind"), kommentiert beispielsweise Talkmaster Ellen DeGeneres (@theellenshow) als Anspielung auf den "Friends"-Titelsong. "Whoa girl!!!! Jetzt gehts los", schreibt Hollywood-Schauspielerin Kate Hudson. Auch Anistons Ex-Mann, Justin Theroux, feiert den Beitrag: "Woot Woot" schreibt er in die Kommentare.

>> Das "Cosmopolitan"-Interview mit Bonnie Strange ist feministischer Fremdscham pur

"Friends" feiert in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum. In der Serie hatten sich die sechs Hauptdarsteller und Freunde immer wieder auf einem orangen Sofa in dem Café "Central Perk" getroffen. Seit dem Serienende 2004 war Aniston unter anderem in den Filmen "Murder Mystery", "Wir sind die Millers", "Kill the Boss" und "Marley & Ich" zu sehen.

Quelle: Noizz.de