In dem YouTube-Clip geben die Ost Boys Prollgas.

"Slavik" und "Wadik" sind nicht irgendwelche Jungs. Sie sind die "Ost Boys" - Macher des erfolgreichen YouTube-Kanals "Ost Boys Stories", dem mehr als 350.000 Menschen folgen.

Dort bemühen die beiden Russland-Klischees - und haben es damit immerhin schon ins ZEIT-Feuilleton geschafft. Die Wochenzeitung schreibt über die beiden: "Zwei noch junge Männer, die in strahlender Junge-Männer-Garderobe Position beziehen vor ihrem strahlend weißen neuen Mercedes - Nike-Sporthosen, 270er-Nike-Air-Max, Rolex-Uhren an den Handgelenken, Gucci-Bauchtaschen, die sie vor der Brust tragen: Oh Mann, ist das schön."

Das hat sich wohl auch Edeka gedacht, sich die beiden und die Berliner Agentur Dojo geschnappt und die Russen und Werber einfach mal sich selbst überlassen. Das Ergebnis verstört und unterhält. So ungehobelt, so schnell, so Plastiktüte hat lange keiner mehr um Auszubildende geworben. Selbst die Message besticht in ihrer Einfachheit und Faktizität: "Um Geld auszugeben, musst du Geld verdienen."

Ohne Moos nix Lambo - auch kein Bling-Bling oder Schampus.

Quelle: Noizz.de