Sonys größter Verkaufsschlager.

Während gerade eigentlich gefühlt die ganze Welt Fortnite zockt, hat sich in Asien klammheimlich ein neuer Riese gebildet. Als Twitter kürzlich veröffentlichte, welche Spiele im Jahr 2018 namentlich am häufigsten in Tweets erwähnt wurden, kam nämlich heraus, dass Fortnite nur den zweiten Platz belegte. Platz eins ergatterte hingegen das kostenlose Online-Spiel Fate / Grand Order, das in Deutschland zwar so gut wie unbekannt ist, in Asien aber boomt wie sonst was.

>> Video: Die neuen „Mortal Kombat 11“-Trailer sind unfassbar brutal

Fate / Grand Order ist ein Rollenspiel in Anime-Optik und wurde im Oktober 2018 bereits über 32 Millionen mal heruntergeladen. Wie das so ist bei kostenlosen Spielen, gibt es natürlich trotzdem Möglichkeiten, echtes Geld auszugeben. In dieser Hinsicht scheint das Spiel ein Fass ohne Boden zu sein. Im März 2018 veröffentlichte das Wall Street Journal eine Reportage auf YouTube, die einen Japaner zeigte, der bereits über 70.000 Dollar im Spiel ausgegebene hat.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wenngleich die 70.000 natürlich eine überdimensionale Summe sind, scheint es für Spieler von Fate / Grand Order keine Seltenheit zu sein, echtes Geld in das Spiel zu investieren. Nach dem Unternehmen für App-Analysen App Annie geben die typischen Spieler von Fate / Grand Order mehr Geld für das Spiel aus als Spieler jeglicher anderer Mobile-Games.

>> Wie Fortnite-Gamer reagieren, wenn ihre Eltern den Stecker ziehen

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Quelle:
  • Noizz.de